Johann Wolfgang Goethe: Was zieht mich hinaus...

Im Rahmen unserer Hommage-Beiträge an Beethoven und Goethe möchten wir bei dem Thema Sehnsucht verweilen und Ihnen ein glückliches neues Jahr wünschen. Goethe hat das sehnsüchtige Gefühl nicht allein in seinem Mignon-Lied verarbeitet. Gleich einem Vogel im Fluge wandelt der Dichter in dem Gedicht „Sehnsucht“ auf den Spuren der Sonne. Ludwig van Beethoven hat das Gedicht vertont. In der sich zunehmend dem Licht zuwendenden dunklen Jahreszeit animieren Goethes Zeilen zu einem romantischen Neujahrsspaziergang. Auch 9 erlesene Kunstbilder aus den Enter into Art-Ausstellungen entführen Sie hinaus in die Natur.

Hommage an Ludwig van Beethoven und Johann Wolfgang Goethe

 

Wintersonne - Sehnsucht nach Licht? Gedicht von Johann Wolfgang Goethe

Wintersonne – Sehnsucht nach Licht?

 

Sehnsucht

Johann Wolfgang Goethe (1749-1832)

 

Was zieht mir das Herz so?
Was zieht mich hinaus
Und windet und schraubt mich
Aus Zimmer und Haus?
Wie dort sich die Wolken
Um Felsen verziehn,
Da möcht‘ ich hinüber,
Da möcht‘ ich wohl hin!

Nun wiegt sich der Raben
Geselliger Flug;
Ich mische mich drunter
Und folge dem Zug.
Und Berg und Gemäuer
Umfittigen wir;
Sie weilet da drunten;
Ich spähe nach ihr.

Da kommt sie und wandelt;
Ich eile sobald,
Ein fliegender Vogel,
zum buschigten Wald.
Sie weilet und horchet
Und lächelt mit sich:
,,Er singet so lieblich
Und singt es an mich.“

Die scheidende Sonne
Vergüldet die Höhn;
Die sinnende Schöne,
Sie läßt es geschehn.
Sie wandelt am Bache
Die Wiesen entlang,
Und finster und finstrer
Umschlingt sich der Gang.

Auf einmal erschein‘ ich,
Ein blinkender Stern.
,,Was glänzet da droben,
So nah und so fern?“

 

Die Literaturkritik zählt etwa sieben Sehnsuchtsgedichte von Johann Wolfgang Goethe. Neben Versen wie „Selige Sehnsucht“, „Abschied“ und „Nur wer die Sehnsucht kennt…“, beschreibt Goethe in diesem Gedicht das Verlangen, hinaus in die Natur zu gehen und ihr sonniges Licht zu genießen.

Lass dich auf einem Naturspaziergang von jenem eremitischen Auserwähltsein erfassen, welches es dir ermöglicht Goethes Sehnsucht zu verstehen. Stell dir dann vor, du würdest dich gleich Ludwig van Beethoven in seine Verse vertiefen, um das ihnen innewohnende Verlangen nach dem Sonnenlicht in Töne zu fassen.

Ergründe den lyrischen Zauber in dem Gedicht, indem du seine Verse leise vor dich hinsprichst, sie fühlend wahrnimmst und dich dem Gesagten langsam näherst. Die Ideenwelt der beginnenden Romantik mit ihrem tiefgreifenden Naturgefühl ist in dem Gedicht deutlich spürbar.

Kunstgalerie

 

 

Weitere Informationen über Kunstausstellungen, Events, Preisträger ect. finden Sie in der Blogkategorie „KUNSTgenuss“! Lesen Sie die Kunstmeditationen in der Kategorie „Art Excellence“!

Verwandte Links auf unserer Website:

 

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck