Kinichi Maki, Japan: Fußweg auf der alten Karte (Kunstmeditation)

Der japanische Künstler Kinichi Maki hat erneut einen „Excellence Preis“ bei der internationalen Ausstellung „Faszination weltweiter Kunst, Farbe und Meditation“ (2017) in Köln, Diez und Nassau gewonnen. Bereits in seinem ersten Preisträgerbild aus dem Jahr 2016 hatte sich der Künstler mit dem Zeitalter-Thema befasst. „Mein Kunstwerk ist gewebt. Das ist das Besondere.“, beschreibt er sein Bild. Mit einem weiteren filigranen Kunstdruck „Walking on the Old Map“ vernetzt er digital bedruckte Papierstreifen zu einem einzigartigen Gewebe.

Kinichi Maki: Walking on the Old Map

Kinichi Makis Bild hat eine Größe von 13 x 13 cm. Wenn du auf das Bild klickst, kannst du es annähernd in Originalgröße betrachten. Am Ende des Beitrags findest du einen Link für eine Vergrößerung des Kunstwerks von Kinichi Maki. Auf Wunsch kannst du die Vergrößerung in einem anderen Browserfenster öffnen und das Bild neben dem Text der geführten Kunstmeditation betrachten.

 

Kinichi Maki 1, Japan, Walking on the Old Map, 2016, Digital Print woven, 13 x 13 cm

Kinichi Maki 1, Japan, Walking on the Old Map, 2016, Digital Print woven, 13 x 13 cm

 

.

Einstimmung in die Kunstmeditation:

  • Schließe deine Augen und beobachte bzw. höre deinen Atem so lange, bis du angenehme Ruhe in dir spürst.
  • Betrachte nun das Bild und erfasse es zunächst in seiner Farbigkeit. Welche Farben kannst du wahrnehmen?
  • Welche Formen und Figuren kannst du entdecken? Wie sind sie angeordnet?
  • Betrachte das Bild einmal mit einem gewissen Abstand und dann – im Gegensatz dazu – detailliert aus der Nähe!

Von einer internationalen Jury wurde Knichi Maki zum zweiten Mal ein Excellence Preis zuerkannt. Neben der digitalen Drucktechnik, welche vor allem eine spirituelle Herausforderung darstellt, bringt sich der Künstler in seinem kleinformatigen Kunstwerk auch mit handwerklicher Fertigkeit ein. Schmale Papierstreifen wurden zu einem Geflecht verwoben. Damit stellt er seine außerordentliche Kreativität erneut unter Beweis.

Genuss- und Achtsamkeitsmeditation mit dem Kunstwerk von Kinichi Maki:

  • Wodurch entsteht der Farbzauber in dem Kunstwerk? Achte auf die feine Abstufung der Farben und Töne! Durch welche Farbe werden Akzente gesetzt?
Detail aus dem Bild „Walking on the Old Map“ von Kinichi Maki, Japan

Detail aus dem Bild „Walking on the Old Map“ von Kinichi Maki, Japan

In Kombination mit der Farbe Schwarz kann ein Farbton seine Energie verstärken, sodass eine strahlende Wirkung entsteht. Inwiefern trifft dies auf das Bild zu?

  • Betrachte das Papiergeflecht nun etwas genauer! Wie viele digitale Drucke liegen ihm zugrunde und was ist darauf dargestellt?
  • Woran erinnert dich das Geflecht? Vielleicht an einen Korb, eine Tasche oder einen Teppich?
  • Worum geht es in dem Bild inhaltlich? Vergegenwärtige dir dazu die Überschrift des Beitrages!

Je genauer man das kleinformatige Bild betrachtet, umso verwirrender wird es. Durch die waagerechte und senkrechte Verflechtung der Papierstreifen verschiebt sich das Muster ganz leicht. Dabei löst sich die realistische Abbildung in ein Mosaik einzelner Quadrate auf, welche das ursprüngliche Motiv nur annährend erkennen lassen. Das betrachtende Auge versucht die Ungenauigkeit auszugleichen und entdeckt beim konzentrierten Hinschauen eine alte Landkarte, die ebenso zerstückelt ins Motiv eingebettet ist.

  • Was könnte dargestellt sein? Straßenszene, Zebrastreifen, Rush Hour?
  • Welches Detail fällt ins Auge?

Die Symbolsprache des Bildes muss jeder für sich selbst entschlüsseln, weshalb wir hier nur „Denkanstöße“ geben wollen und nicht detailliert auf sie eingehen.

  • Worin besteht die emotionale Botschaft des Künstlers?
  • Stell dir vor, du gehst in Kinichi Makis Bild spazieren: Welche Stimmen kannst du vernehmen?
  • Wenn dich die Stimmung in dem Bild berührt, dann öffne ihr dein Herz!
  • Infolge des achtsamen Betrachtens bist du jetzt konzentriert und entspannt. Du spürst den geheimnisvollen Zauber von Kunst!

 

Bildaufbau und Maltechnik im Kunstwerk von Kinichi Maki

 

Klein ist groß: Kinichi Makis Kunstwerk hat einen zweiten „Excellence-Preis“ bei der internationalen Kunstinstallation 2017 in Köln, Nassau und Diez gewonnen!

Klein ist groß: Kinichi Makis Kunstwerk hat einen zweiten „Excellence-Preis“ bei der internationalen Kunstinstallation 2017 in Köln, Nassau und Diez gewonnen!

 

Bei dem filigranen Kunstwerk handelt es sich um ein digitales Bild, das aus gleichmäßigen, ineinander gewebten Papierstreifen besteht. Gleich einem Schachbrett wird das Bildmotiv dadurch in viele kleine Quadrate unterteilt. In dem verflochtenem Raster überlagern sich zwei Bildmotive. Zum einen das vordergründige Foto mit gehenden Menschen, von denen nur die Beine zu sehen sind. Darauf wurde als zweite Ebene ein lineares Muster gedruckt, auf dem die Menschen hinweg laufen.

Je achtsamer man das Bild betrachtet, je ungenauer wird es und löst sich in viele kleine Puzzleteile auf. Die schreitenden Personen kann man nur aus der Distanz erkennen. Dabei nimmt man die Bewegung war, welche in dem Bild eingefangen ist. Eine dominante Figur mit schwarzer Hose und weißer Bluse (Hemd) läuft rechts an einer „ihr entgegenkommenden“ Menschenmenge vorbei. Die Straße und die linke Menschenmenge sind türkis grün und lösen sich im Raster auf. Die Figur, die in das Bild hineinläuft ist als einzelne Figur etwas klarer zu erkennen und als Frau identifizierbar.

Sicherlich handelt es sich um eine urbane Szene, wie sie überall auf der Welt in einer Stadt zu finden ist. Pflanzliche oder ländliche Details sind nicht vorhanden. Das einzige erkennbare Detail ist die moderne Handtasche der Frau, welche auf die Aktualität der Szene verweist. Ein imgrunde alltäglicher Ausschnitt aus dem Straßenbild wird zum Motiv künstlerischem Schaffens. Durch die spannungsreiche Komposition, die handwerklich perfekte Umsetzung und die inhaltliche Mehrdeutigkeit ist ein sehr subtiles Kunstwerk entstanden.

 

Klein ist groß: Kinichi Makis Kunstwerk in einer Vergrößerung

Per Klick auf den Link kannst du das kleinformatige Bild in einer Vergrößerung betrachten. Nutze dann bitte die „+Lupe“ dazu:

Kinichi Maki, Japan: Walking on the Old Map (Vergrößerung)

Übrigens malt Kinichi Maki – wie alle Künstler – auch große Bilder!

Kleinformatige Bilder eignen sich auch als außergewöhnliche Geschenke für festliche Anlässe!

 

 

Copyright: Gabriele Walter + Kurt Ries, Königswinter bei Bonn

 

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck