Entspannung im Büro + unterwegs: Loslassen durch Achtsamkeit

Die Achtsamkeitsmeditation stammt ursprünglich aus dem Buddhismus. Lange wurde sie als Esoterik belächelt, vielleicht deshalb, weil Meditation körperliche Erkrankungen nicht heilen, aber sehr wohl deren Heilungsprozess als Begleittherapie fördern kann. Achtsamkeit kann jedoch noch mehr als Heilung bewirken. Durch regelmäßiges Achtsamkeitstraining können Sie sich wertvolle Fähigkeiten für Ihre Arbeit und Ihr privates Leben aneignen.


Anleitung: Achtsamkeitstraining

Zusammenfassung und weitere Beiträge der TOP-TEN-Folge Entspannung im Büro!

Achtsamkeitstraining heißt, sich der Vergänglichkeit bewusst werden

Durch Achtsamkeitsübungen können Sie lernen, dass das Geheimnis des Lebens in der Gegenwart liegt und dass Sie niemals warten sollten, bis Sie vielleicht einmal Zeit haben. Mit unseren „GLÜCKSMOMENTEN“ in der Kategorie „ACHTSAMKEIT Genusstraining Reisen“ haben wir uns für Sie auf den Weg begeben, denn der Weg ist das Ziel.

Viele Menschen sind sich der Bedeutung des Augenblicks, des Hier und Jetzt, leider gar nicht bewusst. Sie warten immer auf einen anderen Moment, der irgendwann in der Zukunft liegt. Aber woher wollen Sie wissen, dass Sie diesen zukünftigen Moment erleben werden? „Noch zehn Mal aufstehen und noch zehn Mal ins Büro oder auf Dienstreise gehen… Und dann habe ich endlich Urlaub!“, trösten sich viele Menschen, aber…

Wasserstropfen auf pastellgelbem Stiefmütterchenblütenblatt als Makroaufnahme

Genusstraining durch Achtsamkeit: Wasserstropfen auf Stiefmütterchenblüte

Wie viele Momente Ihres Lebens haben Sie achtlos verstreichen lassen, weil Sie auf etwas gewartet haben? Und wichtig ist nicht, was im einzelnen Augenblick passiert, sondern was Sie ganz persönlich daraus machen. Wir möchten Sie nicht in eine traumhafte Ferne führen, sondern Ihnen nahelegen, das Leben im Hier und Jetzt zu genießen.

Unsere Fotos und Gedichte sind durch Achtsamkeit vor der Natur entstanden, sodass Sie als Betrachter sich gleichsam vor den Motiven verneigen, sich hineinspüren und Genuss empfinden können. Dabei können Sie auch zurück in Ihre Kindheit finden, in der Sie stundenlang ein winterliches Vogelhaus, eine Pusteblume, die Wolken oder einen Ameisenhaufen betrachten konnten.

Haiku-Lyrik

.

Im Fachwerkdörfchen

süß duftend mich verfolgen

die Fliederbäume.

.

Vielleicht regen unsere kleinen fotografischen und dichterischen Kunstwerke Sie dazu an, am Wochenende, in der Pause oder nach der Arbeit einen Spaziergang zu unternehmen, Zweige und Blumen zusammenzutragen und gleich einem Ikebana zu Hause ein Stück Natur festzuhalten. Gleichzeitig können Sie dadurch die Erinnerung an den Spaziergang wachhalten.

Genusstraining: Im Hier und Jetzt

Solche kleinen Kunstwerke der Achtsamkeit bringen ein paar Minuten Beschaulichkeit in die Unrast des Alltags. Das sind wundervolle Ausdrucksformen für jeden, der eine heilsame Zwiesprache mit der Natur halten will.

Ein Leben im Hier und Jetzt bedeutet, den Moment einzufangen und ihn dankbar anzunehmen. Achtsamkeit führt in tröstende und friedvolle Stille, wobei Himmel, Erde und Menschen als Bild der Harmonie des Weltganzen begreifbar werden.

Pferdefell mit struppigen Haaren aus der Nähe betrachtet mit Abendrotwolken im Hintergrund.

Achtsamkeit üben: Pferd im Abendrot

Um die Geheimnisse der Natur und des Lebens zu ergründen, bedarf es einer eingehenden Betrachtung und eines tieferen Verständnisses. Durch das regelmäßige Genusstraining bekommen Sie ein offenes Auge für alle Schönheiten in der Natur – für die Vielfalt ihrer Linien, Formen und Farben. Die Bewunderung der Natur führt zu einem Versenken in ihre Schönheit, sie erzeugt unendlich viel Freude, die ins eigene Herz zurückkehrt.

Dabei lernen Sie, neue Perspektiven einzunehmen und dadurch auch die Dinge im Alltag aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und besser im Leben klarzukommen. Man kann zum Beispiel das Spiegelbild des Mondes im klaren Wasser betrachten und dabei ungeahnte Sichtweisen entwickeln.

In allem liegt ein Zauber

Das Achtsamkeitstraining verfolgt das Ziel, sich des gegenwärtigen Augenblicks ohne eine bewertende Haltung vollkommen gewahr zu werden. Diese Form der Achtsamkeit gilt als der Kern der Meditation. Es vermittelt die Essenz der buddhistischen Praxis für die Menschen, die Linderung für ihre Leiden suchen, ohne sich für Buddhismus, Yoga oder fernöstliche Spiritualität zu interessieren.

Herabgefallene Blütenblätter einer Magonlie - violettfarben und teilweise welk

Achtsam die Natur betrachten: Magnolienblütenblätter

Achtsamkeitsbasierte Praktiken können sehr vielseitig sein, weshalb wir Ihnen in der Kategorie „GLÜCKSMOMENTE“ im BERNSTEINROSE-BLOG.de die Möglichkeit geben möchten, in Verbindung mit einem Genusstraining regelmäßig eine kurze Achtsamkeitsübung zur Selbstbehandlung auszuwählen.

Dabei können Sie auch von unseren achtsamen Fähigkeiten als Fotografen und Künstler profitieren, denn es sind nicht das Talent, die Kamera oder die Ausbildung eines Fotografen, die das gute Foto ausmachen, sondern die Landschaft selbst und seine ehrliche Achtung vor ihr.

Es ist die Achtsamkeit gegenüber der Schöpfung, welche in ihrer Mannigfaltigkeit unendliche Freude schaffen kann. Und wir Menschen haben die Möglichkeit, zu beobachten, zu staunen, uns zu freuen. Es liegt an jedem Menschen selbst, diese Möglichkeit zu nutzen und sein Leben so um vieles schöner zu machen.

Das Verborgene wecken

Franz von Assisi fand in größter körperlicher Not durch Achtsamkeit auch seine größte Freude und schrieb in dieser Situation den berühmten „Sonnengesang“ – eine der schönsten Hymnen an die Achtsamkeit.

Muschel in zwei Teile zerbrochen am Sandstrand - weiß-beige Farbe

Achtsam am Meer wandern: Muschel im Sand

Das Achtsamkeitstraining im BERNSTEINROSE-BLOG.de verbindet deshalb die Selbstwahrnehmung des eigenen Körpers mit der visuellen Wahrnehmung bzw. mit dem Genuss von Natur, Poesie und Kunst und bietet Ihnen auf diese Weise eine sowohl körperliche als auch seelische Entspannung an.

Beim heutigen Arbeitsstress ist es wichtig, sich selbst wahrzunehmen. Viele Menschen spüren nicht einmal, wenn sie eine Pause brauchen, Hunger oder Durst haben. Sie können es nicht aushalten, sich einfach nur hinzusetzen und nichts oder etwas ganz anderes zu tun. Aber gerade das ist wichtig, um sowohl geistig als auch körperlich entspannen zu können.

Therapeutischer Nutzen

Immer mehr Studien belegen den präventiven und unterstützenden Nutzen von Achtsamkeitsübungen für die Heilung – sogar bei schweren Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs, denn schon allein die Fähigkeit, sich zu entspannen, verbessert den Gesundheitszustand nachhaltig.

Brennessel und Waldfarne im Sonnenlicht am Waldrand - im schattigen Hintergrund ebenfalls Brennesseln

Achtsam das Licht bewundern: Brennessel im Sonnenlicht

Bei tiefer Meditation sind die Wellen im Beta- und Gamma-Bereich stärker und weitflächiger synchronisiert als im aktiven Wachzustand – ein Zeichen für intensive Konzentration und Aufmerksamkeit. Regelmäßige Achtsamkeits- und Genussübungen haben den folgenden Nutzen:

  • Durch mehr Freude am Augenblick gelangen Sie zu mehr Gelassenheit.
  • Stresssituationen können besser bewältigt werden.
  • Durch das Tanken von Ruhe und Kraft wird das Immunsystem gestärkt.
  • Die Schlafqualität verbessert sich, was zu mehr Ausgeglichenheit und Gesundheit führt.
  • Das Durchhaltevermögen wird gefördert.
  • Die Konzentration und Aufmerksamkeit erhöhen sich.
  • Gefühle können besser wahrgenommen werden.
  • Kommunikative Fähigkeiten werden positiv beeinflusst, sodass Sie zum Beispiel besser zuhören können.
  • Die Geistesgegenwärtigkeit erhöht sich, wodurch Intuition und Kreativität gefördert werden.
  • Durch die Konzentration auf schöne Dinge können chronische Schmerzen in den Hintergrund treten und gelindert werden.

Im Rahmen der Achtsamkeitsübungen im BERNSTEINROSE-BLOG kann Heilung jedoch nur begrenzt gefördert werden. Deshalb möchten wir Sie auch darüber informieren, was hier nicht geleistet werden kann. Durch Achtsamkeitstraining können mit therapeutischer Hilfe weitere Dinge behandelt werden. Dazu gehören:

  • Stressreaktionsmuster erkennen.
  • Stress verstärkende Gedanken wahrnehmen und verändern.
  • Akute oder chronische Beschwerden des Herz-Kreislaufsystems lindern.
  • Das Selbstvertrauen, die Selbstakzeptanz und das Selbstwertgefühl stärken.
  • Die Selbstwirksamkeit und Kontrollvermögen erleben.
  • Abgrenzungsprobleme lösen.
  • Den heilenden Umgang mit „schwierigen“ Gefühlen, wie Angst, Wut, Hass, Zorn lernen.
  • Bedürfnisse klarer äußern.
  • Authentisch präsent sein.
  • Die Entschlusskraft und Entscheidungsfähigkeit stärken.

Achtsamkeit ist übrigens auch ein Prinzip der Shaolinmönche, die nicht kämpfen wollten, um zu siegen. Sein Gegenüber zu achten, heißt, es richtig zu erkennen, um es besiegen zu können. Einen Gegner sollte man nicht unterschätzen, aber auch nicht überschätzen, sondern ihm mit Achtung begegnen.

Anmerkung: Weitere Informationen zu dem Thema „Achtsamkeit“ bietet das Buch „Shaolin“ von Bernhard Moestl, Knaur Taschenbuch Verlag, München 2008

Zusammenfassung und weitere Beiträge der TOP-TEN-Folge Entspannung im Büro!

Verwandte Seiten auf unserer Website:

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck