Sirpa Häkli, Finnland: Blauer Wald (Kunstmeditation)

Die finnische Künstlerin Sirpa Häkli hat eine „Ehrenvolle Erwähnung“ bei der internationalen Ausstellung „Faszination weltweiter Kunst, Farbe und Meditation“ (2018) in Köln, Weißenthurm und Kobern-Gondorf gewonnen. Sirpa Häkli hat in dem von ihr bevorzugten abstrakten Malstil eine Landschaftsstimmung erzeugt. In ihrem kleinformatigen Kunstwerk „Blue Forest 1“ dringt sie mit den Mitteln der künstlerischen Fantasie in die Melancholie der Natur ein.

Sirpa Häkli: Blue Forest I

Sirpa Häklis Bild hat eine Größe von 13 x 13 cm. Wenn du auf das Bild klickst, kannst du es annähernd in Originalgröße betrachten. Am Ende des Beitrags findest du einen Link für eine Vergrößerung des Kunstwerks. Auf Wunsch kannst du die Vergrößerung in einem anderen Browserfenster öffnen und das Bild neben dem Text der geführten Kunstmeditation betrachten.

Sirpa Häkli 1, Finland, Blue Forest I, 2018, Monotype, Acrylic Colour, Collage, 13 x 13 cm
Sirpa Häkli 1, Finland, Blue Forest I, 2018, Monotype, Acrylic Colour, Collage, 13 x 13 cm

Einstimmung in die Kunstmeditation:

  • Schließe deine Augen und beobachte bzw. höre deinen Atem so lange, bis du angenehme Ruhe in dir spürst.
  • Worum geht es in dem Bild? Vergegenwärtige dir dazu den Titel des Bildes!
  • Vertiefe dich in die blauen Farbtöne! Welche Farbnuancen kannst du entdecken?
  • Welche künstlerischen Techniken wurden eingesetzt? Inwiefern passen sie zur tieferen Aussage des Bildes (siehe unten)?

Genuss- und Achtsamkeitsmeditation mit dem Kunstwerk von Sirpa Häkli

  • Welche Formen oder Figuren kannst du in dem Bild entdecken?
  • Gleichen sie gegenständlichen oder eher floralen Gebilden?
  • Was mag die rechteckige Form darstellen: Fenster, Bassin, Spiegel, Rahmen?
  • Welche Assoziationen wecken die abstrakten Formen? Tropfen, Regen, Wasserspiegelungen, Nebel, Biotop?
  • Stelle einen Zusammenhang zwischen den blauen und den beigen Farbtönen her!

Jeder Mensch verfügt über einen großen inneren Reichtum an Erinnerungen und Erlebnissen.

  • Woran erinnert dich das Bild? Wo mag sich der Wald befinden?
Detail aus dem Bild „Blue Forst“ der finnischen Künstlerin Sirpa Häkli
Detail aus dem Bild „Blue Forst“ der finnischen Künstlerin Sirpa Häkli

Das Bild teilt sich in eine dunklere und eine größere helle Fläche. Neblig verschwommen wird ein Naturbild veranschaulicht, wozu die Monotypie beste Voraussetzungen bietet. Sie lebt von feinsten Farbabstufungen. Die Schönheit der mentalen Gestaltung ist hier in der Melancholie zu suchen. Sirpa Häkli malt Musik, ihre Formen und Farben lassen sanfte Töne vernehmen.

Die Symbolsprache des Bildes muss jeder für sich selbst entschlüsseln, weshalb wir nicht detailliert auf sie eingehen.

  • Vertiefe dich noch einmal in das Kunstwerk? Was kannst du Neues entdecken?
  • Vielleicht kannst du jetzt etwas hören oder Stille spüren!
  • Was erscheint rätselhaft und geheimnisvoll in dem Bild?
  • Stell dir einen Regentag vor und spüre in die Melancholie des Bildes hinein!
  • Worin besteht die emotionale Botschaft der Künstlerin?
  • Wenn dich die Stimmung in dem Bild berührt, dann öffne ihr dein Herz!
  • Schließe deine Augen, nimm sie in dich auf!
  • Infolge des achtsamen Betrachtens bist du jetzt konzentriert und entspannt. Du bist jetzt Kunst und spürst ihren Zauber!

Bildaufbau und Maltechnik im Kunstwerk von Sirpa Häkli

Klein ist groß: Sirpa Häklis Acryl-Bild hat eine „Ehrenvolle Erwähnung“ der Internationalen Kunstinstallation 2018 gewonnen.

Sirpa Häkli hat mit ihrer kolorierten Collage eine kontemplative Naturstimmung eingefangen. Die Farbe Indigoblau verkörpert Ruhe und angenehme Kühle. In der rechteckigen Form ist zwar Gegenständlichkeit erkennbar, was bleibt, ist aber ein genussvolles Gefühl sanfter Melancholie, welche sich allein durch die Hingabe zum Atmosphärischen erspüren lässt.

Die Tonigkeit in Indigoblau und Beige ist von einem Schleier überzogen, welcher aus Spiegelungen und Nebel gewebt zu sein scheint. Aus dem Immateriellen und Verschwommenen tritt das dunklere Rechteck hervor, welches das bewegte Zerfließen der Konturen in eine Form zwingt und vielleicht einen Bildausschnitt oder auch ein Wasserbecken darstellt.

Gleichzeitig wird das Flirren und Kringeln von einer zwar dezenten, aber dennoch klangvollen Brise begleitet, welche – zartest abgetönt – sich in verträumte Musik verliert. Wie von einer Blässe überzogen mag vielleicht ein Tanz der Natur im zarten Hauch des Lichts einer sowohl leicht sonnigen als auch nebligen Regenlandschaft dargestellt sein.

Klein ist groß: Sirpa Häklis Kunstwerk in einer Vergrößerung

Per Klick auf den Link kannst du das kleinformatige Bild in einer Vergrößerung betrachten. Nutze dann bitte die „+Lupe“ dazu:

Sirpa Häkli, Finnland: „Blue Forest“ (Vergrößerung)

Übrigens malt Sirpa Häkli – wie alle Künstlerinnen – auch große Bilder!

Kleinformatige Bilder eignen sich auch als außergewöhnliche Geschenke für festliche Anlässe!

Copyright: Gabriele Walter + Kurt Ries, Königswinter bei Bonn

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

GOOGLE TRANSLATE – Click the arrow and choose a language!

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen! Internationale Kunstbücher

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck