Hyejeong Kwon, Korea: Monolog (Kunstmeditation)

Die Künstlerin Hyejeong Kwon aus Korea hat eine „Ehrenvolle Erwähnung“ bei der internationalen Ausstellung „Faszination weltweiter Kunst, Farbe und Meditation“ (Köln, Weißenthurm und Kobern-Gondorf 2018) gewonnen. Verwandeln Sie sich gedanklich in eine Katze und dringen Sie in die Aussagekraft des kleinformatigen Kunstwerkes ein. Spielerisch und sehr gekonnt wurden die beiden Katzenmotive zu einem harmonischen Ganzen verwoben.

Hyejeong Kwon: Monologue 1

Hyejeong Kwons Bild hat eine Größe von 13,5 x 12,5 cm. Wenn du auf das Bild klickst, kannst du es annähernd in Originalgröße betrachten. Am Ende des Beitrags findest du einen Link für eine Vergrößerung des Kunstwerks. Auf Wunsch kannst du die Vergrößerung in einem anderen Browserfenster öffnen und das Bild neben dem Text der geführten Kunstmeditation betrachten.

Hyejeong Kwon 1, Korea, Monologue 1, 2010, Etching, Linocut, 13,5 x 12,5 cm
Hyejeong Kwon 1, Korea, Monologue 1, 2010, Etching, Linocut, 13,5 x 12,5 cm

Einstimmung in die Kunstmeditation:

  • Schließe deine Augen und beobachte bzw. höre deinen Atem so lange, bis du angenehme Ruhe in dir spürst.
  • Worum geht es in dem Kunstwerk? Vergegenwärtige dir dazu den Titel des Bildes!
  • Betrachte den Vorder- und Hintergrund. Welche Farben sind enthalten und worauf mögen sie sich jeweils beziehen?

Verspielt wird die blaue Blume zur Sonne bzw. zum Himmel, das Grün zu Natur, Landschaft entsteht mit einfachsten Symbolen.

  • Welche Maltechniken (siehe Bildunterschrift) werden zur Darstellung des Themas verwendet? Inwiefern passen sie zu der abstrahierten Darstellung?

Genuss- und Achtsamkeitsmeditation mit dem Kunstwerk von Hyejeong Kwon

  • Wie viele Katzen kannst du in dem Motiv entdecken? Wodurch unterscheiden sie sich?
  • Analysiere die Komposition des Bildes! Wodurch werden Verspieltheit und Dynamik zugleich ausgestrahlt?
  • Schau dir vor allem jeweils den Kopf der Katzen an! Handelt es sich vielleicht um eine junge und eine ältere Katze?
Detail aus dem Bild „Monologue“ der koreanischen Künstlerin Hyejeong Kwon

Hyejeong Kwon interpretiert die verschiedenen Charaktere der beiden Tiere. Das Motiv der großen Katze ist relativ grob bzw. spitz und kantig geschnitten und steht im Kontrast zu der Sanftheit der kleinen Katze. Diese befindet sich im zentralen Hintergrund des Bildes, während die andere buckelig und sprungbereit auf einem Tisch steht. Mit krummem großen Körper ist sie in die linke obere Ecke versetzt. Ebenso erscheinen ihre Augen groß, eckig und widerspenstig.

Die Symbolsprache des Bildes muss jeder für sich selbst entschlüsseln, weshalb wir nicht detailliert auf sie eingehen.

  • Worin besteht die emotionale Botschaft der Künstlerin? Entdecke die Poesie der Katzenwelt!
  • Wenn dich die Aussage in dem Bild berührt, dann öffne ihr dein Herz!
  • Infolge des achtsamen Betrachtens bist du jetzt konzentriert und entspannt. Du bist jetzt Kunst und spürst ihren Zauber!

Maltechnik und Formensprache im Kunstwerk von Hyejeong Kwon

Klein ist groß: Hyejeong Kwons Linolschnitt hat eine „Ehrenvolle Erwähnung“ der Internationalen Kunstinstallation 2018 gewonnen.

In dem Bild sind zwei Katzen zu sehen. Die erste Katze ist im kubistischen Stil mit schwarzen Linien gezeichnet, die zweite Katze im naiven Stil. In Anlehnung an einen Kunstgriff Pablo Picassos blickt sie zwar nach rechts, jedoch ist auf der Seite ihres Kopfes das Gesicht en face dargestellt. Die Figur der schwarzen Katze und der Tisch werden verzerrt aufgesplittet und von mehreren Seiten gezeigt.

Stilistisch vereinfacht sind außerdem eine blaue Blume, ein gelbes ovales Pflanzenmuster und ein markantes rotes Dreieck. Die ganze Komposition ist in einem grünen Farbton gehalten. Die Katzen verkörpern konträre Charaktere: Auf dem ersten Blick handelt es sich um eine ungestüme und eine liebevolle Katze. Letztere scheint fluchtbereit und wendet sich eher ab.

Die bedrohliche Katze hat ihre Krallen ausgefahren, sie ist durch spitze Ecken und Kanten gekennzeichnet. Von vorne dargestellt, scheint sie mit scharfem Blick zum Sprung oder zum Angriff bereit zu sein. Dass Katzen vollkommen unterschiedliche Charaktere haben, wissen Tierliebhaber zu schätzen. Liebenswert sind Katzen allemal.

Klein ist groß: Hyejeong Kwons Kunstwerk in einer Vergrößerung

Per Klick auf den Link kannst du das kleinformatige Bild in einer Vergrößerung betrachten. Nutze dann bitte die „+Lupe“ dazu:

Hyejeong Kwon, Korea: „Monologue 1“ (Vergrößerung)

Übrigens malt Hyejeong Kwon – wie alle Künstlerinnen – auch große Bilder!

Kleinformatige Bilder eignen sich auch als außergewöhnliche Geschenke für festliche Anlässe!

Copyright: Gabriele Walter + Kurt Ries, Königswinter bei Bonn

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck