Glücksmoment: Duft-Meditation Wildrosenblüte / Handauflegen

Die Meditation mit einer duftigen Wildrose ist ideal dazu geeignet, um sich in schöne Träume zu wiegen. Ein Rosenölbad am Abend verstärkt den Entspannungseffekt. Erfreuen Sie Ihre Augen durch den Anblick einer pinkfarbenen Wildrose, die mit ihrer unvergleichlichen Schönheit fasziniert und uns von innen heraus süß duften und sonnig leuchten lässt. Die Übung eignet sich auch gut für abgespannte Nachmittagsstunden im Büro. Falls Sie wissen, um welche Rose es sich genau handelt, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Anleitung: Achtsamtkeitstraining
Info: 5-min.-Entspannung Mo. + Mi.
Therapeutischer Nutzen: Achtsamkeit

 

1. Handauflegen auf Herz- und Wurzelchakra

Ein erster Blick auf das Wildrosenfoto lädt dich zum Entspannen ein:

  • Das kräftige Rosarot führt uns erneut zum Wurzel-Chakra, aber auch zum Herz-Chakra. Es verkörpert Energie, Lächeln und betörende Liebe.
  • Stelle dir die beiden Chakren in der Form der Blüte vor.
  • Nimm das Flair dieser Rose in dein Herz auf. Lege eine Hand auf das Herz-Chakra und die andere Hand auf das Wurzel-Chakra.
  • Spüre für ca. 1 – 2 min. die Wärme deiner Hände. Lass dabei das Lächeln der Rose in die Chakren einfließen.
  • Vielleicht kannst du spüren, wie sich etwas in dir löst.

Erneute Betrachtung der Wildrose:

Schau dir das Foto noch einmal an und lass es vollkommen frei und unbefangen auf dich einwirken.

Duftmeditation mit pinkfarbener Wildrose - Achtsamkeitstraining

Duftmeditation mit einer Wildrose

2. Genusstraining mit der Wildrosenblüte

  • Im Vergleich mit den klassischen Rosenfamilien faszinieren die Wildrosenarten vor allem durch ihre entzückende Verwunschenheit, aber auch oft mit ihren betörenden Düften.
  • Wie viele Blütenblätter hat die Blüte? Wie sind sie angeordnet?
  • Betrachte ihren Fruchtknoten und die Staubblätter! Welche Farben kannst du dort erkennen?
  • Wie sind die Blütenblätter geformt und welches Blütenblatt verleiht der Rose einen ganz besonderen Pepp?
  • Stell dir vor, du betastest mit einem Finger die Blütenblätter. Wie fühlen Sie sich an und was geschieht dabei mit dir?
  • Richte nun deinen Fokus auf die rote Farbe der Wildrosenblüte, indem du sie zunächst detailliert definierst. Gehe dabei intuitiv vor: Woran erinnert dich dieses Rosenrot und welches Gefühl weckt es bei dir?
  • Tatsächlich ist es jedoch nicht leicht, einen treffenden Vergleich mit der Blüte herzustellen. Betrachte das Bild erneut und überlege, warum das so sein mag.
  • Sicher kannst du der folgenden Erklärung zustimmen: Diese Rosenblüte ist so unbeschreiblich schön, dass jeder Vergleich hinkt! Sie leuchtet aus sich selbst heraus – wie ein sonniges Lächeln. Auch ihre Farbe ist unvergleichbar schön, ja geradezu himmlisch.
  • Weder Farbe noch Formen lassen sich bei dieser Wildrosenblüte in Worte fassen. Geradezu perfekt trägt sie den geheimen Code der Verführung in sich. Alles an ihr scheint „nur“ Gefühl zu sein!
  • Obwohl ein Bild nicht duften kann, verströmt diese Wildrose dennoch ein köstliches Duftaroma, welches im imaginären Sinne unter die Haut geht.
  • Du brauchst das Aroma nicht zu definieren: Atme einfach die rosenrote Farbe samt der Schönheit der Blüte ein, sodass sie deinen ganzen Körper durchströmt.
  • So betörend schön, wie diese Rosenblüte ist, so duftet sie imaginär! Ja, sie verbreitet eine regelrechte Duftorgie um sich herum, sodass man das Gefühl hat, diese duftende Rosenblüte selbst zu sein.
  • Umhülle dich mit der Farbe, sodass du in einem rosenroten Kokon sitzt und aus dir heraus duftest.
  • Welche Stimmung erzeugt das Bild jetzt in dir? Du brauchst sie nicht in Worte zu fassen. Spüre dich in die Stimmung hinein und nimm sie – falls sie angenehm ist – in dich auf!
  • Wie fühlst du dich jetzt?

Wenn du möchtest, kannst du jetzt Goethes berühmtes Gedicht „Heidenröslein“ lesen.

Vielleicht weißt du zufällig, um welche Wildrosenart es sich handelt? Falls du das Rätsel lösen möchtest, kannst du deine Antwort gerne in unser Gästebuch eintragen.

Infos und Tipps: Das Lächeln der Rose

Denke den ganzen Tag lang des Öfteren an diese schöne Rose. Nimm ihr Lächeln und ihren Duft mit in den Schlaf und in deine Träume hinein. Das regelmäßige Einatmen von Düften zeigt eine gute Wirkung gegen Ängste. Deshalb solltest du jede Blüte am Wegesrand beachten, ihren Duft einatmen und auf diese Weise eine kostenlose Aromatherapie genießen. Auch ein Rosenölbad wirkt krampflösend und stimmungsaufhellend.

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

GOOGLE TRANSLATE – Click the arrow and choose a language!

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen! Internationale Kunstbücher

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck