Der Leutesdorfer Kunst- und Kulturweg am Rheinsteig

Oberhalb des Weinortes Leutesdorf bei Koblenz am Rhein verläuft der Rheinsteig durch arkadische Gefilde. Entlang von Streuobstwiesen, auf denen sich im Frühjahr ein himmlisches Blütenweiß ausbreitet, blickt man auf die steilen Rebhänge des Rheins. Eingebettet in die traumhafte Landschaft begegnet der Wanderer verschiedenen Dauerleihgaben künstlerischen Schaffens, mit denen wir uns in entspannender und meditativer Weise befassen möchten.

enterBesuchen Sie unsere internationalen Kunstevents „Faszination weltweiter Kunst und Farbe“: Hunderte kleinformatige Kunstbilder aus rund 50 Ländern und 5 Kontinenten – mit entspannenden Kulturprogrammen und interessanten Rahmenthemen!

 

Beitragsfolge über den Leutesdorfer Kunst- und Kulturweg am Rheinsteig:

Was ist Kunst?

Eine Frage, die man vielleicht mit einem mehrbändigen Werk beantworten könnte und mit der sich schon viele Künstler und Schriftsteller befasst haben. Wirklich gute Kunst ist oft etwas, mit dem viele Menschen nicht viel anfangen können, weil sie sich für Kunst keine Zeit nehmen oder es ihnen an künstlerischem Verständnis fehlt. Aber muss man Kunst überhaupt und unbedingt verstehen? Kann man sie nicht einfach genießen und auf sich wirken lassen?

Leutesdorfer Kunst- und Kulturweg am Rheinsteig

Rheinsteigweg mit einem Kunstwerk von Pia Ockenfels

Und die Bandbreite künstlerischen Schaffens ist ja immens: Das geht von der Schriftstellerei über die bildende Kunst, Film und Fotografie, Musik und Gesang, bis hin zu Theater, Puppenspiel, Pantomime und vielem mehr. Mit seinen Werken drückt sich ein Künstler auf kreative Art und Weise aus, schafft Neues aus sich selbst heraus – und hofft natürlich auf die Resonanz eines Publikums.

All das nennt man nicht nur Kunst, sondern es bildet in seiner Gesamtheit die Kultur einer Gesellschaft. Und eine Gesellschaft ohne Kultur – das wäre wohl ein ärmliches und erbärmliches Gemeinwesen.

Nicht selten wird dennoch die Bedeutung des künstlerischen Schaffens unterbewertet. In Leutesdorf hat man ein gutes Werk getan und künstlerische Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit eingesetzt. Dank der Unterstützung heimischer Künstlerinnen wurde von der Arge Kulturlandschaft e.V. Leutesdorf entlang einer Strecke von 700 m der „Leutesdorfer Kunst- und Kulturweg am Rheinsteig“ angelegt.

Edel sei der Mensch, hilfreich und gut!

Leutesdorfer Kunst- und Kulturweg: Keramik-Skulptur von Marianne Dick aus Neuwied

Leutesdorfer Kunst- und Kulturweg: Keramik-Skulptur von Marianne Dick

Scheinbar unvermittelt tauchen in einer besinnlich schönen Landschaft plötzlich feste oder vom Winde bewegte Skulpturen auf, die für den wandernden Betrachter sowohl ein überraschender Blickfang, als auch eine sanfte Aufforderung sind, einmal innezuhalten und Kunst in aufmerksamer Weise zu genießen.

Diesen Gedanken aufgreifend möchten wir im Bernsteinrose-Blog über die einzelnen Kunstwerke am „Kunst- und Kulturweg“ eine meditative Beitragsserie veröffentlichen. Folgen Sie uns durch eine friedlich verträumte Landschaft mit malerischen Ausblicken auf die Weinorte Leutesdorf und Andernach am Rhein.

Zur Einstimmung habe ich dort als Dichterin ein kleines lyrisches Kunstwerk verfasst:

.

Haiku-Lyrik

Duftend, weiß und warm

die Wildkirschenwälder den

blauen Rhein küssen.

.

Bei den zeitgenössischen Skulpturen handelt es sich ausschließlich um die Werke von Frauen, was ein zusätzliches Vorbild für künstlerisches Verständnis darstellt. Denn seien wir mal ehrlich: Meistens entstanden Skulpturen und Denkmäler von Männerhand. In Leutesdorf zeigt man, dass Frauen es ebenso gut können. Dabei wird den Spaziergängern das inspirative Gefühl vermittelt, als sei dort der Arienklang der Vogelstimmen mit einem zarten Chor von Frauenstimmen untermalt.

Blick auf Leutesdorf und den Rhein

Blick auf Leutesdorf vom Rheinsteig

Von Frauenhand geschaffen

Bei dem Kunstspaziergang in freier Natur kann man sich bewusst machen, wofür es sich lohnt zu leben und sich einzusetzen. Denn Geld allein macht bekanntlich nicht glücklich! In der losen Beitragsfolge werden die folgenden Kunstwerke etwas eingehender betrachtet, wobei Sie genussvoll entspannen können. Wir möchten Ihnen keine Kunst erklären, sondern Sie bei einer achtsamen Genussmeditation dahin führen, die Aura der Kunstwerke auf eigene Weise zu erspüren und das humanistische Gedankengut von Kunst intuitiv zu begreifen:

  • „Wächter am Weinberg“ von Ute Weiler aus Niederbreitbach (Metall und Glas, 2014)
  • „Vogelstuben am Rheinsteig“ von Pia Ockenfels aus Leutesdorf (Keramik, 2014)
  • Ohne Titel – Keramikskulptur von Marianne Dick aus Neuwied (2007)
  • „Ausblick“ von Sigrid Langert aus Neuwied (Keramik, 2013)
  • „Schöne Aussicht“ von Christiane Wünsche aus Rheinbrohl (Naturgarne und Fundstücke, 2014)

Allgemeine Anleitung zur Betrachtung der Kunstwerke

Solltest du vor Ort sein, dann schau dir das Kunstwerk kurz an und erfasse bei einem ersten Hineinspüren seine Aura. Solltest du nicht vor Ort sein, dann können die Fotos im jeweiligen Beitrag für eine entspannende Meditation eingesetzt werden und dich vielleicht dazu animieren, den Leutesdorfer Rheinsteig irgendwann mal aufzusuchen. Freilich kann man die Aura eines in die Landschaft eingebetteten Kunstwerkes am besten vor Ort erfassen!

  • Lies zu jedem Kunstwerk den dazu gehörenden Beitrag (soweit bereits erschienen)! Du kannst ihn auch ausdrucken!

Kunst ist frei! Unsere Gedanken kannst du als Anstoß oder Inspiration betrachten, jedoch auch ganz andere „Wege“ gehen.

  • Erfasse am Ende deiner Meditation noch einmal die ganze Skulptur und ihren Standort!
  • Spüre achtsam in dich hinein! Was hat sie an deiner Stimmung verändert?
  • Konntest du loslassen von den alltäglichen Gedanken?
  • Mach dir bewusst, in welcher Weise Kunst humanistisches Gedankengut verströmt und die Welt positiv verändert!

Du kannst jederzeit (auch später einmal) zu der Skulptur zurückkehren und sie erneut betrachten. Dabei kannst du feststellen, dass dir das Kunstwerk vielleicht viel mehr zu sagen hat, als du zunächst erwartet hast.

Wegbeschreibung:

Bank am Hochkreuz bei Leutesdorf

Bank am Hochkreuz: Hier beginnt der Aufstieg durch die Weinberge zu den Streuobstwiesen

Die Skulpturen stehen direkt am Weg, der unterhalb der Streuobstwiesen verläuft. Die Streuobstwiesen befinden sich am nördlichen Rand von Leutesdorf oberhalb der B 42. Wenn man vom Hochkreuz, einer Neugotischen Kreuzigungsgruppe aus dem Jahre 1856, direkt bei den Weinbergen hinauf spaziert, trifft man an einer Spitzkehre des Weges auf den Rheinsteig, dem man aber nur kurz folgt.

Entlang des Rheinhöhenwegs (Schützenweg) gelangt man durch die Weinlagen Forstberg und Gartenley und biegt nach der Schützenhalle links ab. Der Straße (Neuer Weg) folgend, vorbei an der Friedenseiche von 1871 führt der Weg zur „Schönsten Weinsicht 2012“ am Mittelrhein. Durch die Weinlage Rosenberg gelangt man in Richtung St. Laurentiuskirche nach Leutesdorf.

Ebenso kann man am Hochkreuz in nördlicher Richtung durch die Weinberge hinauf steigen und auf einem Rundwanderweg bis zur Brombeerschänke und wieder zurück gelangen.

Falls Sie sich für die Beitragsfolge interessieren, können Sie unser Blogjournal kostenfrei abonnieren!

.
(Alle Haiku-Gedichte im Bernsteinrose-Blog stammen von Gabriele Walter. Bitte beachten Sie das Urheberrecht!)

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck