Mallorca-Folge über George Sand (Kunst im Andy-Warhol-Stil)

Die neue Beitragsreihe „Mallorca und George Sand“ verbinden wir mit einem Kunstwerk von Kurt Ries. Inspiriert von den Bildern Andy Warhols, portraitierte er die französische Schriftstellerin. Mit ihrem polnischen Freund, dem Komponisten Frédéric Chopin, verbrachte die „femme fatale“ 1838/39 mehrere Monate auf der schönen Mittelmeerinsel und schrieb das Buch „Ein Winter auf Mallorca“.

Chopin auf Mallorca“ – unsere Youtube-Playlist mit auf Mallorca komponierten Klavierstücken!

Mallorca und George Sand

Liebe meditaterra-Freund(e)innen,

wir freuen uns, Ihnen unsere neue Beitragsfolge „Mallorca und George Sand“ ankündigen zu können. Sie wird in der Kategorie „Reise-Impressionen“ unseres TERRA-JOURNALS erscheinen und aus fünf Artikeln bestehen:

Zu diesem Anlass hat Kurt Ries ein passendes Kunstwerk geschaffen: Nach einer Vorlage aus dem Kartause-Museum von Valldemossa auf Mallorca portraitierte er die Schriftstellerin George Sand mit der wunderbaren Farbenfreudigkeit des Südens – inspiriert von den Bildern Andy Warhols.

Ebenso wie George Sand als Schriftstellerin in Paris war Andy Warhol ein „Enfant terrible“ in der Kunstszene New Yorks. Mit seiner ungenierten „Gegen-den-Strom-Kultur“ hat er die Welt bereichert.

Inspiriert von Andy Warhol

Zusammen mit ihrem polnischen Freund, dem Komponisten Frédéric Chopin verbrachte George Sand 1838/39 an Mallorcas Westküste einen ganzen Winter, ungestört von der Pariser Gesellschaft, aber auch unbeliebt bei den Einheimischen. Auch George Sand polarisierte und erregte stets die Gemüter.

George Sand: Bleistiftzeichnung von Kurt Ries - handgezeichnet und digital koloriert

Bleistiftzeichnung von Kurt Ries – handgezeichnet und digital koloriert: George Sand – nach einer Vorlage aus dem Kartause-Museum in Valldemossa – Mallorca

Meisterwerke der klassischen Musik

Der Arzt hatte dem lungenkranken Chopin einen Klimawechsel angeraten. Zwar war Palma schon damals ein reizvolles Hafenstädtchen, die Insel jedoch noch nicht auf Reisende eingestellt. Die Bauern hatten sich gegen das Künstlerpärchen verschworen: Lebensmittel verkauften sie ihnen nur zu Wucherpreisen.

Während des Aufenthalts der beiden außergewöhnlichen Feriengäste aus Paris stießen Welten aufeinander. Herberge fanden sie im verlassenen Kartäuserkloster von Valldemossa, einem Bergdorf im traumhaften Tramuntana-Gebirge – kein schlechter Ort für zwei Romantiker.

Aber für Chopin war das Kloster ein Ort des Schreckens. Dennoch verdanken wir seinem Aufenthalt dort die Entstehung schönster Meisterstücke der klassischen Musik. Noch heute lauschen wir seinem melancholischen „Regentropfen Prelude“.

Lassen Sie sich überraschen!

Ihre Gabriele Walter

.

Vielleicht interessieren Sie auch diese Beiträge:

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck