Mosel: Im Spiegel von Schöngeist, Kunst und Natur entspannen (9)

Etwa in dieser Ansicht skizzierte William Turner die Klosteruine Stuben an der Mosel

Der Romantiker William Turner zeichnete auch Bremm mit seinem schlanken Kirchturm und die Klosterruine Stuben an der Mosel. Die Originale befinden sich in der Tate Galerie in London. Damals gab es dort noch die Reste einer Kapelle. Die Ruine der Stiftkirche auf der Halbinsel bei Bremm ist das ideale Ausflugsziel zum Loslassen und Entspannen. An solchen Orten der Sehnsucht entfaltet die Landschaftstherapie eine ganz besonders starke Wirkung. … MEHR LESEN

Mosel: Auf Turners Spuren flussaufwärts (8)

Schiff bei Beilstein an der Mosel

Am besten reist man im farbenprächtigen Herbst nach Cochem an der Mosel, um die malerische Atmosphäre dieser von William Turner bevorzugten Landschaft zu genießen und in die Gefühlswelt eines Künstlers aus der Romantikzeit hinein zu spüren. Von keinem anderen Mosel-Ort hat Turner mehr Ansichten gemalt. Das pittoreske Städtchen ist zudem ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für die Erkundung des Moseltals. … MEHR LESEN

Mosel: William Turner und Cochem an der Mosel (7)

Die Reichsburg in Cochem im nebligen Lichtschein

Wenn man das Paradies auf Erden erleben möchte, reist man in der farbenfreudigen Herbstzeit am besten an die Mosel. Die weinselige Landschaft ist dort dann rundum von jenen safran- und elfenbeinfarbenen Goldtönen geschwängert, wie sie William Turner in seinen Moselbildern einsetzte. Eines seiner Lieblingsmotive auf seinen Deutschlandreisen war Cochem. In einer dreiteiligen Betragsfolge werden wir unsere landschaftstherapeutische Moselreihe vertiefen und auf den Spuren Turners wandeln. … MEHR LESEN

Kvarner Bucht: Der Archipel von Lošinj (3)

Inselhauptstadt Mali Lošinj

Im Altertum war die Insel Cres an der Meerenge Osor mit der Insel Lošinj verbunden. Damals nannte man die langgezogenen Schwesterinseln „Inseln von Osor“. Den kurzen Durchstich sollen schon die Liburner vorgenommen haben. Die durchschnittliche Januartemperatur in Mali Lošinj ist höher als an vielen südlicher gelegenen Orten der Adria. … MEHR LESEN

Kvarner Bucht: Die Adria-Insel Cres (2)

Malerisches Inseldörfchen auf Cres mit Ausblick auf die Adria

Die Inselhauptstadt Cres am malerischen Bootskanal Mandrač hat einen schönen Altstadtkern. Sie wird mit dem Trinkwasser aus dem Vraner See versorgt, dessen Grund rund 74 m tiefer als der Meeresspiegel und seine Oberfläche etwa 13 m über dem Meeresspiegel liegt. Eine herrliche Panoramastraße windet sich vom Norden in den Süden der langgestreckten Insel. … MEHR LESEN

Kvarner Bucht: Vom Festland Kroatiens zur Insel Krk (1)

Quirinskirche - Insel Krk

Mit einer dreiteiligen Beitragsfolge über die Kvarner Bucht setzen wir unsere Kroatienreise von Istrien in Richtung Süden fort. Die Straße ist kurvenreich, aber wozu die Eile? Nach einigen Industrieanlagen in der Bucht von Rijeka genießt man das herb-schöne Panorama der Insel Krk, das die Fahrt bis nach Senj, der ältesten Stadt Kroatiens begleitet. … MEHR LESEN

Istrien: Über die Euphrasius-Basilika in Poreč (7)

kroatien-porec

Im antiken Fischerhafen auf der kleinen Landzunge an der adriatischen Küste, wo sich heute die Altstadt von Poreč ausbreitet, mag einst der alte Mosaikmeister verweilt und auf das purpurne Meer geschaut haben. Vielleicht ließ er sich dabei auch zu dem wertvollen Fischmosaik inspirieren, das im Lapidarium des Bischofpalastes der Euphrasius-Basilika aufbewahrt wird. In dem altertümlichen Städtchen auf der Halbinsel Istrien fällt es nicht schwer, sich in urchristliche Zeiten zurückzuversetzen. … MEHR LESEN

Istrien: Mosaikkunst der Euphrasius-Basilika in Poreč (6)

Eingangspforte in den Gassen von Porec auf der Halbinsel Istrien

In den Gassen der Kleinstadt Poreč auf der Halbinsel Istrien in Kroatien empfängt eine Pforte die Besucher mit dem Spruch „Ich bin die Tür; wer durch mich hineingeht, wird gerettet werden“ (Joh. 10,9). Und so schreitet man im Hauptschiff der Euphrasius-Basilika durch Reihen kostbarer Säulen und Arkaden mit spätantiker Stuckatur zu dem Bischofsthron aus Marmor und den weltberühmten Mosaiken aus dem 6. Jahrhundert, die wie im Märchen in allen Farben schillern. … MEHR LESEN

Istrien: Von Rovinj nach Poreč (5)

Fischerort Rovinj mit Wallfahrtskirche - Kroatien

Mit viel Charme und Kultur empfängt auch der Fischerort Rovinj seine Besucher. Die Suche nach einzigartigen Landschaften für seine Geschichten führte Jules Verne auch nach Istrien. Ein Teil seines Romans „Matthias Sandorf“ spielt in Rovinj. Die urtümliche Stadt entwickelte sich auf einer Insel, erst im 18. Jh. wurde der Kanal zum Festland zugeschüttet. In Poreč wandelt man dann wieder auf den Spuren der Antike. … MEHR LESEN

Istrien: Rijeka und die Opatija-Riviera (4)

Auch im September herrschen auf Istrien angenehme Badetemperaturen

Rijeka und Opatija liegen dicht beeinander. Überschwänglich beschreibt Rudolf Bergner in seinem 1888 erschienen Reisehandbuch über Ungarn die damals ungarische Hafenstadt Fiume. Heute laufen hier alle Wege von Norden zusammen und man kämpft sich im dichten Verkehrsstrom durch die 10 km lange Küstenstadt nach Süden voran. Oberhalb der Opatija-Riviera erhebt sich das schöne Učka-Gebirge. … MEHR LESEN

Istrien: Von Pula zu den Brijuni-Inseln (3)

Amphitheater Pula

Das Wahrzeichen der Stadt Pula, das annährend 2000 Jahre alte römische Amphitheater, ist so gut erhalten, dass es 1998 in einem Hollywood-Film das Kolosseum von Rom doubelte. Sehenswert sind auch die vielen anderen römischen Baudenkmäler, das venezianische Rathaus, die Festung über der Altstadt und das Archäologische Museum. In Pula bietet sich ein Schiffsausflug zu den Brijuni-Inseln an. … MEHR LESEN

Istrien: Altertum, Fresken und Mosaike (2)

Ferienhaus auf Istrien

Istrien steckt voller Kulturhistorie. Die schaudererregende Fojba-Schlucht in Pazin war für Dante Alighieri die Finsternis, das Inferno. Nach seiner Verbannung aus Florenz hatte sich der italienische Dichter auch auf die Wanderschaft nach Istrien gemacht. Das malerische Kastav bei Rijeka ist der Geburtsort der mittelalterlichen Maler Vincent und Ivan Kastav. … MEHR LESEN

Istrien: Viva Romantica (1)

Motovun in der sog. Istrischen Toskana

Die Kroatien-Reise im Bernsteinrose-Blog beginnt mit einer siebenteiligen Beitragsfolge über Istrien. Wie archaische Kulissen erscheinen die alten Berg- und Fischerorte auf der Halbinsel Istrien im Norden Kroatiens. Theatralisch verschachtelt ist einer romantischer als der andere. Selbst kleinere Badeorte wie Draga Moščeniće an der istrischen Ostküste bilden einen Mikrokosmos venezianischer Baukunst. … MEHR LESEN

Beitragsreihen: Die kroatische Adriaküste und ihre Inseln

Weißes Kreuzfahrtschiff vor der Küste Dubrovniks

Was hat Kroatien mit der Krawatte zu tun? Als Urlaubsland glücklicherweise nicht allzu viel. Im TERRA-Journal des Bernsteinrose-Blogs starten wir mit unserer Kroatien-Reise zum Träumen, die sowohl Istrien und die Kvarner Bucht als auch Dalmatien und natürlich Inseln über Inseln umfasst. Tanken Sie in Ihren Gedanken viel Sonne und genießen Sie das Blau der Adria! Aufgrund der Schönheit und der Länge der Küste streuen wir während eines längeren Zeitraums verschiedene Beitragsfolgen über die kroatische Adria in das Blog-Journal ein. Diese Einführungsseite bietet einen Überblick. … MEHR LESEN

Norwegen: Bunte Häuschen auf Schären und Riffen (5)

Weiße Holzhäuser an den Klippen am norwegischen Skagerrak

Draußen in den kleinen Fjorden, wo die Holzhäuschen auf kargen Klippen verteilt sind oder sich hinten im Kiefernwald verstecken, fängt man das ganze Kaleidoskop der nördlichen Meeresexotik ein. Und außerdem kann man auf den Schäreninselchen wandern und an einsamen Stränden Robinson spielen. … MEHR LESEN

Norwegen: Wohnen in Skandinavien (4)

Blaue Haustür an einem weißen Holzhaus in Norwegen

Können Sie sich ein Holzhaus vorstellen, das im Biedermeyer-Rokokkostil eingerichtet und in dem jeder Raum eine andere Farbnote besitzt? Die Kapitänsvillen in den weißen Fischerorten Norwegens, die sich an der Skagerrak-Riviera wie Perlen aufreihen, sind Edelsteine des Wohninteriors. … MEHR LESEN

Norwegen: Die bescheidenen Wunder der Natur (3)

Landschaft am Skagerrak in Norwegen

Aber ob die Häuser an Norwegens Südküste denn wirklich nur wegen der teuren Farbe weiß sind? Könnte nicht auch der fette Regenbogen, der sich hier von einem Felsenufer zum anderen schwingt und das ganze Farbspektrum zelebriert dazu beigetragen haben? Es würde geradezu unecht wirken, wenn die Holzhäuser so farbenfroh wie etwa beim Nachbarn in Schweden wären.. … MEHR LESEN

Norwegen: Edward Munch und die weißen Villen am Skagerrak (2)

Weiße Kapitänsvilla an Norwegens Südküste

Nach diesen ersten Reisetipps möchten wir Ihnen im folgenden Beitrag erzählen, was man auf einer Holzhausreise an der Südküsten Norwegens erleben kann. Die Sorlandküste hat in Norwegen nicht nur die meisten Sonnenstunden pro Jahr; die Kapitänsvillen in den weißen Fischerorten, die sich am Skagerrak wie Perlen aufreihen, sind Edelsteine des Wohninteriors … MEHR LESEN

Norwegen: Edward Griegs und Ole Bulls Häuser (1)

Rustikales Wohnzimmer

Im alten Hansewohnviertel von Bergen kann man sich Anregungen für die Gestaltung von Reihenhausfassaden aus Holz verschaffen. Ihre Giebelfront zählt zu den meistfotografierten Motiven in Norwegen. Die Fassaden sind farbenfroh – rot, weiß, gelb und lila – gestrichen. Bryggen ist das ehemalige Viertel der deutschen Kaufleute. Und auch in der Umgebung von Bergen stehen schöne Holzvillen. … MEHR LESEN

Beitragsfolge Südküste Norwegens: Das Weiß der Kapitäne

Weiße Holzhäuser am Skaggerak

Nicht ohne Grund beginnt unsere weltweite Holzhausreise in Norwegen. Dort erwartet Sie ein ganzes Land aus Holz, edel verarbeitet, edel durchgestylt, edel belassen. Zuweilen malerisch ungeschliffen und dann wieder mondän wie an der norwegischen Südküste – der Sonnenküste Sorlands. Die Norweger sind Meister der Kunst, Häuser in ihre natürliche Umgebung einzupassen. … MEHR LESEN

Holzhäuser in aller Welt: Von Amerika bis nach Australien

Blaues Meer mit Segelyacht und weißen Häusern in Norwegen

Eine Holzreise um die Welt! Nicht ohne Grund „würzen“ wir unsere Reisethemen mit einer Brise Lifestyle. Wohnen hat sowohl mit Entspannung und Erholung als auch mit Kunst viel zu tun. Die Themen Reisen, Kunst und Wohnen gehören zusammen, denn ebenso bevorzugt man auf Reisen eine gemütliche Unterkunft. Mit Bildern kann man den Wohnraum sowohl farblich als auch sinnlich und entspannend ausgestalten. Auf unserer inspirativen Holzhausreise werden wir uns auch nach Übersee begeben.. … MEHR LESEN

Blogvorschau: Malta, Gozo, Comino – kulturhistorische Perlen im Mittelmeer

Malta. Gozo, Comino - Luzzi Boot auf Malta mit bunter bzw. blau gelber Bemalung

Bleiben wir noch ein wenig bei meinen Büchern – und bei der Themenplanung in unserem Blog-Journal. Für den Baedeker-Verlag aktualisierte ich nicht nur das Dalmatien-Buch sowie einen Reiseführer über Sachsen. Vor einigen Jahren schrieb ich für diese Verlagsgesellschaft auch den „HB-Bildatlas Malta“. Für das Jahr 2016 steht eine Beitragsfolge über Malta auf unserem Blogjournal-Programm, wobei wir in dem heutigen Beitrag auch über unsere Arbeit als Reiseautoren und Blogger plaudern möchten. … MEHR LESEN

Blog-Vorschau: London, Norwegen, Kroatien, Wien, Malta

Westminster cathedral London mit rotem Reisebus

Welche Reisethemen stehen im Bernsteinrose-Blog auf dem Plan? Gerade ist der neue Baedeker-Band über Dalmatien erschienen, was uns dazu angeregt hat, eine Reisethemen-Vorschau zu veröffentlichen. Neben zwei wunderschönen Küstenregionen Europas stehen derzeit auch zwei attraktive europäische Metropolen auf unserem „Reisegenusszettel“. Dabei liegt Wien relativ weit im Osten und London am westlichen Ende unseres Kontinents. … MEHR LESEN

Wohnen in Schweden: Auf Tucholskys + Astrid Lindgrens Spuren (6)

Holzarchitektur in den drei schwedischen Holzstädtchen

In der Altstadt von Exjo sollte man sich den Besuch des Hofes Aschanska Garden nicht entgehen lassen. Man kann hier das Zuhause einer wohlhabenden schwedischen Bürgerfamilie aus dem 19. Jahrhundert besichtigen. Außerdem wandeln wir auf den Spuren von Kurt Tucholsky und Astrid Lindgren. … MEHR LESEN

Im Bernsteinrose-Blog stöbern: Relaxen, Reisen, Wohnen, weltweite Kunst, Grüße

enter into art - bernsteinrose blog

Der Reise- und Relaxblog „Bernsteinrose“ ist sowohl ein unterhaltsames Journal zur Entspannung als auch ein Service-Blog für Muße + Muse auf Reisen. Neben geführter Entspannung und Entschleunigung durch Achtsamkeitsmeditation für Urlaub und Alltag veröffentlichen wir Reisetipps und Lifestyle-Features sowie kostenlose Glückwunschkarten und Grußecken. Im Jahre 2016 gab es eine Überraschung: Die neue Blog-Kategorie „KUNSTgenuss“! … MEHR LESEN

Sporadeninsel Skyros – die verirrte Kyklade (8)

Hauptort der Insel Skyros am Berg

Die Häuser der Chora auf der griechischen Insel Skyros kleben mit ihren Kaminen und Außentreppen kykladisch wie weiße Würfel an dem steilen Felsen unterhalb der Mauerreste des venezianischen Kastro. Dazu das Kloster und die Ruinen der antiken Akropolis. Im Gegensatz zu den übrigen nördlichen Sporaden ist Skyros ein klassisches Land. Achilles hielt sich hier auf Geheiß seiner Mutter Thetis versteckt. … MEHR LESEN

Sporaden-'Atolle': Robinson im magischen Blau des Meeres (7)

Eilande bei der Sporadeninsel Alonissos

Hier, wo sich alles in der immateriellen “Rhapsodie in Blau” der Ägäis auflöst, kann man in einer einsamen Bucht ein Buch lesen und wunderbar entspannen oder – gleich einem Eremiten – philosophieren und die Frage nach dem Sinn des Lebens, vielleicht auch nach dem Verlust der europäischen Seele stellen… … MEHR LESEN

Insel Alonissos: Im trunkenen Blau der Natur (6)

Fischerboot - Nördliche Sporadeninseln Griechenland

Schon bei der Ankunft ist klar: Die nach dem schweren Erdbeben von 1965 erbaute Inselhauptstadt Patitiri bietet nicht den Charme, den Skiathos oder gar Skopelos ausstrahlen, obwohl die Hafeneinfahrt noch schöner als die auf Skopelos brilliert. Jedoch steigt man ganz automatisch in den dort wartenden Bus, um sich hinauf in die alte Chora kutschieren zu lassen. … MEHR LESEN

Insel Skopelos: Klostergeflüster und grüne Bergwälder (5)

Tal mit dem Prodromou-Kloster auf der Insel Skopelos

Empfehlenswert ist in jedem Fall der Ausflug zu den zahlreichen Klöstern oberhalb der Inselhauptstadt Skopelos. An der flachen Seite der Hafenbucht mit den vielen preiswerten Gartenpensionen führt ein Fahrweg hinauf – unterwegs die herrliche Aussicht auf die Stadt. In dem trunkenen Blau von Himmel und Meer scheinen die malerischen Klöster über den Klippen zu schweben. … MEHR LESEN

Sporadeninsel Skopelos: Im Zauber verwunschener Gassen (4)

Insel Skopelos: weiße Kirche am Hafen im Hauptort der Insel

Wir verlassen das Schiff in Skopelos-Stadt – ein anmutiger Irrgarten aus gepflasterten Gässchen und Treppchen. Die schiefergedeckten Häuser sind ineinander verschachtelt, geradezu theatralisch bauen sie sich zur Hafenkulisse auf. Auf dem Weg nach Skopelos-Hafen legt die Fähre einen Zwischenstopp in Lutraki ein, das am westlichen Zipfel der Insel liegt. Oben am Berg das steile Dorf Glossa. … MEHR LESEN

Die Klosterroute auf Skiathos: Mit Weihrauch und Ikonen (3)

Nördliche Sporadeninseln - Kloster Evangelista auf der Insel Skiathos in Griechenland - Schieferkuppel mit Tauben

Wer die Schönheit der Insel Skiathos entdecken will, sollte sich von dem Rivieraasphalt auf die verwegenen, schlaglochreichen Abwege wagen, die über Stock und Stein schroff bergan in ihr unbewohntes Hinterland führen. Begehrte Wanderziele sind die alten Klöster mit ihren wundersamen Geschichten. … MEHR LESEN

Insel Skiathos: Pittoreske Inselmetropole und alte Chora (2)

Blick auf die Hautpstadt der Insel Skiathos mit weißem Schiff im Hafen und Inselchen drumherum

Alexandros Papadiamantis – einer der bedeutendsten neugriechischen Prosaschriftsteller (1851-1911) – beschreibt in seinen Werken einfühlsam die Atmosphäre der Sporadeninsel Skiathos und das Leben ihrer Bewohner. Er gilt als Heiliger der griechischen Literatur. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er in Athen, kehrte aber nach Skiathos zurück, wo er einst als Pfarrersohn geboren worden war. … MEHR LESEN

Inselhüpfen auf den nördlichen Sporaden (1)

Inselriffe zwischen der Insel Skopelos und Alonissos - Griechenland, nördliche Sporaden, Abendstimmung

Imposant ist die lichterglitzernde Hafeneinfahrt in Skiathos für den Reisenden, nachdem er die göttliche Drei-Stundentour mit der Abendfähre Volos-Skiathos-Skopelos-Alonissos auf sein Display gebannt hat. Das möwenweiße Schiff kreuzt zuvor den Pagasäischen Golf mit tollen Ausblicken auf dessen Küste und Inselchen. Im Nordosten die Gipfel des Pilion, im Süden die Höhenzüge von Euböa und dann – ganz nah – die Stiefelspitze Trikeri. … MEHR LESEN

Beitragsfolge nördliche Sporadeninseln: Rhapsodie in Blau

Insel Skopelos: Ausblick auf Meer und Küste

Griechenland ist derzeit in aller Munde und zuweilen muss man sich fragen, was geblieben ist, von jenem Land, das uns über Jahrzehnte stets mit einem sonnigen Lächeln empfangen, freundlich bewirtet und in klassische Gefilde entführt hat. Politik kann enttäuschen, zerschlagen, verschweigen und lügen, jedoch das Träumen, Sehnen und Verlangen nicht verwehren. Folgen Sie uns in einer neunteiligen Beitragsreihe auf die nördlichen Sporadeninseln – in das so unsagbare und entspannende Blau und in die unvergängliche Schönheit der Ägäis hinein. … MEHR LESEN

Messestadt-Leipzig: Durchgangshöfe und Passagen im Jugendstil (10)

Barthels Hof mit alten Kranbalken und Restaurant in der Messestadt Leipzig

Von ursprünglich 35 Messehäusern prägen noch über 20 das Stadtbild Leipzigs. Das Modell der Mustermesse wurde weltweit nachgeahmt. Für das eingetragene Logo – das Doppel-M – besitzen aber die Pleiß-Athener das Urheberrecht! Später entstanden auch in den Randorten von Paris, Mailand, Brüssel, Frankfurt am Main und Köln riesige Messehallen. Üppig mit erlesenem Jugendstildekor geschmückt, präsentieren sich die ehemaligen Messetempel Leipzigs heute als Kauf- oder Bürohäuser. Ihre Fassaden erzählen von den alten Zeiten des Handels, während sich die neue, ultramoderne Messe an der Peripherie der Stadt eingenistet hat. … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Denkmäler am grünen Promenadenring (9)

Der Promenadenring am Leipziger Hauptbahnhof - Denkmal für den Bürgermeister Carl Wilhelm Müller

Der Promenadenring um Leipzigs City ist nicht nur ideal dazu geeignet, im Grünen zu entspannen, einige kleine Denkmäler verleihen dem „Ring“ kulturhistorisches Flair. Dabei begegnet man u.a. prominenten Namen wie Schiller, Gellert, Wagner und Hahnemann. Wir will kann den Promenadenrundgang mit einem Einkaufsbummel im Leipziger Hauptbahnhof beschließen. Mit 120 Läden ist der Konsumtempel ein Paradies für shopping-begeisterte Besucher der Messestadt. Nach der Wende unterlag der Bahnhof einer extravaganten Modernisierung. Die 3 – 4 Spaziergänge im Grünen dauern jeweils 1/2 bis 3/4 Stunde. … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Von Martin Luther, Napoleon + der friedlichen Revolution (8)

Säule der Nikolaikirche am Nikolaikirchhof in Leipzig mit dem Kirchturm im Hintergrund

Im Abendlicht bildet der Turm des Neuen Rathauses in Leipzig eine Kulisse, die an alte Zeiten erinnert. Martin Luther kämpfte hier gegen Ablass und Fegefeuer. Der ca. einstündige Spaziergang führt dann zum Marktplatz, wo sich Napoleon nach der Völkerschlacht von den Sachsen verabschiedete. Nur wenige Minuten entfernt kann man den Gegensatz zwischen dem wuchtigen Äußeren und dem pastellfarbenen Inneren jenes Gotteshauses betrachten, von dem gleich zwei politische Weltwunder ausgingen. Die Friedensgebete in der Nikolaikirche waren nicht nur der Auslöser der friedlichen Revolution, sondern auch für den Fall der Mauer. … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Felix Mendelssohn Bartholdy und das Gewandhaus (7)

Gewandhausbrunnen in Leipzig: Im Hintergrund das Gewandhaus mit dem Spiegelbild des Opernhauses am Augustusplatz

Auch mit dem neuen Mendelssohn-Denkmal von Jo Jastram an seinem Eingang verweist das heutige Neue Gewandhaus auf alte Traditionen. Die 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven führt das Orchester traditionell alljährlich zu Neujahr auf. Mit dem Besuch des Mendelssohn-Hauses dauert der Spaziergang durch die Messestadt etwa 1 – 2 Stunden. … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Der Augustusplatz, Venedig und die Kunst (6)

Leipziger Opernhaus mit Springbrunnen

Leider blieb die Universitätskirche mit ihrem wertvollen Kreuzgang aus dem 12. Jahrhundert am Augustusplatz in Leipzig nicht erhalten. Nur ein paar alte Grabplatten schmücken ihr ehemaliges Terrain. Nach dem Krieg wurde der Platz in „Karl-Marx-Platz“ umgetauft und die damalige Ideologie äußerte sich auch in der Stadtplanung. Umgeben von Historie und kulturellem Flair erhielt Leipzigs größter Platz jedoch nach der Wende seinen alten Namen wieder zurück. … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Der glückliche Schiller (5)

Schillerhaus in Gohlis - Leipzig - Eingang mit Haus und Zaun

Unter echten Freunden verlebte Friedrich Schiller in Leipzig die glücklichste Zeit seines Lebens. In einem kleinen Bauernhaus in Gohlis schrieb er die „Hymne an die Freude“, welche er in Dresden vollendete, und die Beethoven im Schlusschor seiner 9. Sinfonie vertonte. Auch im Gohliser Schlösschen hielt sich der Dichter oft auf. Für diesen Genussspaziergang durch Leipzig-Gohlis sollten Sie etwa 2 – 3 Stunden einplanen. … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Versunkene und auferstandene Musen am Brühl (4)

Straßenschild in Leipzig am Brühl - Ecke Katharinenstraße

Um berühmte Gemälde von Cranach, Dürer, Rubens, van Ruisdal, Tintoretto, El Greco, Tischbein, Spitzweg, Dix, Nolde, Klee… zu bewundern, kann man, aber muß man nicht bis Dresden fahren. Denn in Leipzig lacht Sie sogar „Der Mulatte“ von Frans Hals an. Die Gegend um den Brühl ist viel geschichtsträchtiger als sie aussieht. Dabei wurde ihre Bebauung aus den Sechzigern nach der Wende angenehmer gestaltet. … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Robert Schumann und Clara Wieck (3)

Kaffeebaum Relief: Türke und Putto - in Leipzig

Nach der gerichtlichen Ermächtigung zur Eheschließung heiraten die Pianistin Clara Wieck und der Komponist Robert Schumann 1840 in der Dorfkirche von Schönefeld bei Leipzig. Schumann bewirbt sich als Mendelssohns Nachfolger um die Stelle des Gewandhausdirigenten, doch er wird bitter enttäuscht. Mit dem Besuch des Schumann-Hauses dauert der Genussspaziergang auf den Spuren Robert Schumanns und Clara Wiecks durch Leipzig ca. 1 – 2 Stunden. … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Johann Sebastian Bach + Richard Wagner (2)

Denkmal Johann Sebastian Bach an der Thomaskirche Leipzig - Bach mit der Notenrolle in der Hand

Im Sommer sind am Bach-Denkmal im Thomaskirchhof oder im Innenhof des Bosehauses in Leipzig Serenadenkonzerte unter freiem Himmel zu hören. Zudem präsentiert das Salonorchester „Cappuccino“ Kaffeehausmusik in der Alten Handelsbörse am Markt. Für den kurzen Genussspaziergang auf den Spuren Johann Sebastian Bachs in der Messestadt-City sollten Sie etwa 1 Stunde einplanen (ohne Besuch des Bosehauses). … MEHR LESEN

Messestadt Leipzig: Johann Wolfgang von Goethe als junger Poet (1)

Goethe-Denkmal: Kopf Goethes als Student in Leipzig - am Naschmarkt Nähe Auerbachskeller

Johann Wolfgang von Goethes Studentenleben in Leipzig fällt in die Anfangsphase des „Sturm und Drangs“. Weltliterarisch begegnet man „Klein-Paris“ in Goethes Werken nicht allein in der Faustszene „Auerbachs Keller“, sondern auch in „Dichtung und Wahrheit“. Seiner Studentenliebe Käthchen Schönkopf entlehnte Goethe zudem einige Charakterzüge für das Gretchen im „Faust“, in seinem Buch „Die Leiden des jungen Werther“ verarbeitete er die unglückliche Liebe eines Leipziger Kommilitonen. Dauer des Genussspaziergangs: ca. ½ Stunde. … MEHR LESEN

Messen und Kulturfestivals in Leipzig

Leipziger Hauptbahnhof, Osthalle - Promenaden, Außenansicht

Manche bedauerten den Umzug der gesamten Leipziger Messe an die nördliche Peripherie der Stadt. Ihr Hauptargument: die gemütliche City-Atmosphäre, die zweifelsohne manches gute Geschäft einbrachte, ging verloren! Trotz dieser Bedenken eröffnete die neue Leipziger Messe im „Wettlauf mit der Zeit“ – nur 8 km vom Stadtkern entfernt – nach der Wende ihre spektakuläre Kristallpforte. In Ergänzung zu unserer Beitragsfolge über die Kultur- und Messestadt Leipzig möchten wir Ihnen einen Überblick über die Leipziger Messe- und Kulturveranstaltungen 2015 anbieten. … MEHR LESEN

10 Genussspaziergänge durch die Messestadt Leipzig

Sklulptur Der Jahrhunderteschritt von Wolfgang Mattheuer in Leipzig am Nachmarkt

In der musenvollen Lebensfülle der Handelsdomäne klingt bei weitem nicht nur das Geld im Säckel der Kaufleute oder das ruhmreiche Siegeslied der Völkerschlacht. Als kunstverliebte Reiseautorin und ehemalige Stadtführerin möchte ich Sie gerne zu zehn entspannenden Spaziergängen durch meine schöne Heimatstadt einladen. Zudem werden wir für die Messebesucher den Leipziger Messekalender veröffentlichen. … MEHR LESEN

Spartipps für den Eigenheimbau (Holzständerbauweise)

Bau eines Gartenhauses in Falunrot - Schweden

Effektive Spartipps für den Holzhausbau in Eigenregie: Die Beitragsreihe über den „Bau- und Wohnstil in Schweden“ möchten wir zum Anlass nehmen, unsere erste kostenfreie PDF-Broschüre zu veröffentlichen. Sie steht jedem Abonnementen des BERNSTEINROSE-BLOGs zur Verfügung und liefert Ihnen umfassende und hilfreiche Tipps für die Kostenoptimierung beim Hausbau. … MEHR LESEN

Wohnen in Schweden: Der Traum vom Zweitwohnsitz (5)

schwedisches Holzhaus, Wetterfahne, blauer Himmel

Den Traum vom eigenen Schwedenhäuschen kann man sich auch in Form eines Zweitwohnsitzes verwirklichen. Der Trend der Deutschen zum Zweitwohnsitz ist offensichtlich. Man sucht weniger hektische Gefilde inmitten intakter Natur, möchte fernab vom Alltagsstress und Autoschlangen sein. … MEHR LESEN

Wohnen in Schweden: Sommerlich beschwingt und farbenfroh (4)

holzhaus mit malven in schweden - zwei fenster

Den einsamen Fahrern auf den kerzengeraden Landstraßen Smalands leuchten die Häuser entgegen, da wechseln Wildblumenwiesen mit Feldern und Seen ab. Eine Landschaft, der Carl von Linné seine Gartenkunst abguckte. Eben jene Weitläufigkeit und natürliche Gräseridylle, die er in seiner Kindheit im smaländischen Rashult bei Älmhult erlebte. … MEHR LESEN

Provence und Picasso: Paloma und Sehnsucht nach Heimat (5)

Gordes Dorf auf Berg in der Provence

Wiederholt bezeichnete Picasso Paul Cézanne als seinen Vater oder gar seinen Großvater. In Vauvenargues, einem einsamen Dorf an der nördlichen Seite des Mont Sainte-Victoire, fühlte er sich ihm nahe. In seinen späten Werken verarbeitete Picasso die Farbtöne aus der landschaftlichen Umgebung des Schlosses Vauvenargues. … MEHR LESEN

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN

Kunst genießen!

Faszination weltweiter Kunst und Farbe! Besuchen Sie unsere interkulturellen Kunstevents!
u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell MixedMedia Digitaldruck