Landhausstil: Mut zur Farbe - internationales Wohnflair (2)

Schwarz, Weiß und Grau bezeichnet man im allgemeinen als Unfarben. Sie wirken eintönig und kalt. Deshalb muss man sie aber nicht vollkommen ablehnen – auch nicht im Landhausstil. Wer sie miteinander kombinieren will, sollte den Gesamteindruck durch krasse farbliche Akzente auflockern – zum Beispiel Orange, Rot, Türkis oder Zitronengelb.

Folgebeiträge Landhausstil in ENTSPANNT WOHNEN:

Im Kontrast zu Weiß

Flur mit Mosaikfliesen und grünen Fensterläden

Wohnen wie im Süden: Rustikal und farbenfroh

Das können bunte folkloristische Sofakissen oder Teppiche im marokkanischen oder orientalischen Stil sein oder eine farbenfrohe Fenster- und Tischdekoration. Streicht man einen mit Holzpaneelen verkleideten Raum hingegen rundum weiß, ergibt sich ein amerikanisch anmutendes Holzhausdesign. Besonders bizarr kann das wirken, wenn man die Abendsonne mit einem großen Spiegel in den Raum reflektiert und sich ein rosa Schleier auf die Wände legt. Mit dunkelbraunen Stilmöbeln kombiniert, ergibt sich ein Ambiente vom Feinsten.

Aber ebensogut kann man darin auch weiße, grüne oder marineblaue Möbel aufstellen. Letzteres erzeugt eine Seemannsatmosphäre, die die sonnigen Farben einer griechischen Insel vermittelt. Auch durch taubenblaues Design erhält man diese Stimmung. Taubenblau wirkt besonders besänftigend auf Nerven und Gemüt, wie Psychologen herausgefunden haben. Ein blaugestreiftes Sofa (oder Vorhänge), eine taubenblau gestrichene Holzbalkendecke (oder Holzfußboden) sowie mit Bambus verkleidete Decken verstärken diesen Eindruck.

Großblumige Stoffe in Blau-Weiß ergeben hingegen einen etwas orientalischen Einschlag. Sehr elegant wirkt Olivgrün mit Weiß: Wenn die Tapete im dunklen Olivgrün mit weißen Mustern gehalten oder mit Bordüren verziert und ansonsten das ganze Zimmer weiß gestrichen und mit weißen Stilmöbeln eingerichtet ist. Ein weißer Flügel, ein weißer Kachelofen, weiße Polster, eine weiße Decke und ein weißer Fußboden (kann auch mit weißen, flauschigen Teppichen belegt sein) harmonieren auch gut mit Naturholztönen an den Wänden. Ein ganz raffinierter Kontrast von Schick und Rustikalität!

Ein Traum von Toscana

Treppe im Süden

Treppe im Süden

Aber nun genug mit dem Weiß! Lassen Sie uns in den Süden – in die Toskana und in die Provence reisen. Die Toskana erinnert an handgetöpfertes, quietschgelbes Geschirr, an Weinranken und Tapetenbordüren als attraktiver Blickfang und als farbenfrohes Bindeglied zu blumigen und karierten Stoffen. Römische Fliesenfriese lassen die Erinnerung an die barocken Palazzi Italiens aufleben.

Solitar-Möbel in Kupfergrün und Antik-Gelb oder ein fröhliches Sonnengelb, kombiniert mit leuchtendem Blau, vermitteln eine heitere Stimmung. Vorstellbar wäre zum Beispiel eine gelbe Decke mit dunkelbraunen Rundbalken oder gelbgetünchte Putzwände. Dazu eine ebenso schön bemalte Treppe. Weiße, runde Deckenbalken wirken sehr schön auf Schilfmatten oder Bambus. Fuß- und Deckenleisten können farbig gestrichen, Türen und Fenster mit Leisten eingerahmt werden.

Sehr dekorativ kann auch der Ausblick durch ein Fenster auf eine alte Natursteinmauer oder eine ziegelrote Mauer sein, wenn diese mit bunten Blumen oder mit Weinlaub berankt ist. Der Wind trägt den Duft von frischem Heu herein, der sich angenehm mit dem Duft von Jasmin und Rosen verbindet. Kapuzinerkresse, Maiskolben oder Kürbisse sind farbenfrohe Schmuckpflanzen für die Dekoration auf dem Lande.

Wie in der Provence

Das Blau der Provence

Patinablau der Provence

Nicht nur Matisse malte in der Provence – beeinflusst von marokkanischen Dekors. Immer wieder lässt Matisse in seinen Bildern mandarinen-orange Akzente leuchten. Neben den mediterranen Blautönen sind in der Provence auch Lila, Grün und Rosa sowie Rosétöne mit hellem Gelb kombiniert salonfähig. Die alte Natursteinwand hinter dem Kamin oder eine verputzte Wand mit Natursteinen durchsetzt ist schon fast ein muss im Landhaus. Sie kann auch in einem Holzhaus imitiert werden.

Süden und Sonne – das heißt auch eine großzügig angelegte Terrasse mit einer schönen Hängematte (Balsam für den baugeprüften Rücken!), Sonnenschirm, Markisen und farbenfrohe Gartenmöbel mit vielen Kissen. Geflochtene Rattanmöbel (man kann sie sich auch ganz nach eigenem Wunsch anfertigen lassen!), Verzierungen aus Rattan sowie Strohdächer und -decken verleihen nicht nur dem Wintergarten einen malaysischen Charme.

Und wenn Sie an einer Wand ein sichtbares Fachwerk belassen, dann können Sie dies in einer außergewöhnlichen Farbe streichen (hellblau, türkis, grau, kiwigrün). Zu leuchtend gelben oder blauen Wänden passen auch dunkle Holzbalkendecken oder eine weiße Decke mit blauen Balken. Buntverglasungen, bemalte Türen, Stühle und Möbel in leuchtend bunten Farben runden das heitere Landhausflair ab.

Hinter einer Mauer ein stiller Garten

Hinter einer Mauer ein stiller Garten

 

Wohnen und Entspannen mit Bildern?

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck