Malin Lenz, Singapur: Momente (Kunstmeditation)

Die deutsche Künstlerin Malin Lenz hat einen „Excellence Preis“ bei den internationalen Ausstellungen „Faszination weltweiter Kunst, Farbe und Meditation“ (2018) in Köln, Weißenthurm und Kobern-Gondorf gewonnen. Sie kommt aus dem künstlerischen Bereich der Architektur und lebt in Singapur. Angeregt von der modernen Stadtlandschaft ihrer Umgebung untersucht sie in ihrem kleinformatigen Ölbild „Moments“ das Feng-Shui der Baukunst, wobei Leere in harmonische Raumgestaltung verwandelt wird.

Malin Lenz: Moments

Malin Lenzs Bild hat eine Größe von 14 x 14 cm. Wenn du auf das Bild klickst, kannst du es annähernd in Originalgröße betrachten. Am Ende des Beitrags findest du einen Link für eine Vergrößerung des Kunstwerks von Malin Lenz. Auf Wunsch kannst du die Vergrößerung in einem anderen Browserfenster öffnen und das Bild neben dem Text der geführten Kunstmeditation betrachten.

 

Malin Lenz 2, Singapore, Moments 2, 2017, Oil on Paper, 14 x 14 cm, 90

Malin Lenz, Singapore, Moments 2, 2017, Oil on Paper, 14 x 14 cm, 90

 

Einstimmung in die Kunstmeditation:

  • Schließe deine Augen und beobachte bzw. höre deinen Atem so lange, bis du angenehme Ruhe in dir spürst!
  • Betrachte nun das Bild und erfasse es zunächst in seiner Farbigkeit. Welche Farben kannst du wahrnehmen? Wie viele Grüntöne gibt es?
  • Welche Formen kannst du entdecken? Wie sind sie angeordnet?
  • Achte dabei auch darauf, ob es sich um ein Quadrat, Rechteck oder Kreis handelt!

Die Ölmalerei ermöglicht in ihrer farblichen Darstellung feinste Abstufungen. In einem hohen Maße sind die Farbe Grün und die geometrischen Formen Träger der Stimmung in dem Bild. Die Künstlerin wurde von ihrer näheren Umgebung in Singapur zu der Darstellung angeregt.

Im goldenen Schnitt geteilt steht eine Art von Turm in Form eines langen, senkrechten Rechtecks – zweigeteilt in Schwarz und Grün. Ein kurzes waagerecht liegendes Rechteck und zwei kleine gleichgroße Kreise als Paar nebeneinander (gleichwohl in Grün und Schwarz) ergeben einen ästhetisch durchdachten Anblick.

Genuss- und Achtsamkeitsmeditation mit dem Kunstwerk von Malin Lenz

Das Bild ist Teil einer Serie, in welcher die Künstlerin den Kontrast von Singapurs großstädtischem Zentrum zur gigantischen Natur darstellt. Architektonische Strukturen wurden zu einfachen grafischen Elementen reduziert und der organischen Formensprache der Landschaft gegenüber gestellt..

  • In welcher Beziehung stehen Formen und Farbtöne zueinander?
Detail aus dem Bild „Moments“ von Malin Lenz, Singapur

Detail aus dem Bild „Moments“ von Malin Lenz, Singapur

Das Gespür für gestalterische Beziehungen spielt in der Architektur eine große Rolle. Dabei wächst auch das ästhetische Bewusstsein der Menschen im Hinblick auf organische Zusammenhänge. Neben der dynamisch aufsteigenden Linie dominiert die harmonische Gestalt der Kuben.

Im asiatischen Feng Shui wird die Chi-Energie eines Gebäudes durch seine äußere Form bedingt. Hohe und schmale Häuser, beispielsweise Wolkenkratzer besitzen wohl mehr Yin-Energie, niedrigere, breite und runde Formen dagegen mehr Yan-Energie.

  • Welche Assoziationen wecken die Formen bei dir? Vielleicht denkst du an ein Fenster mit schönem Ausblick?

Die Symbolsprache des Bildes muss jeder für sich selbst entschlüsseln, weshalb wir hier nur „Denkanstöße“ geben wollen und nicht detailliert auf sie eingehen. Das Bild teilt sich in eine hellere Fläche, die von dunklerem Grün eingerahmt wird.

Worin besteht die emotionale Botschaft der Künstlerin?

  • Stell dir vor, du würdest in Malin Lenzs Stadtteil wohnen oder dich aus irgendeinem Grund dort länger aufhalten! Würdest du dich dort wohlfühlen?
  • Wenn dich die Aussage in dem Bild berührt, dann öffne ihr dein Herz!
  • Schließe deine Augen! Nimm das brillante Zusammenspiel von Farbe und Form in dich auf! Kannst du dabei vielleicht Harmonie und Ausgewogenheit spüren, obwohl es sich um die moderne Architektur einer Großstadt handelt.
  • Infolge des achtsamen Betrachtens bist du jetzt konzentriert und entspannt. Du spürst den geheimnisvollen Zauber von Kunst!

 

Bildaufbau und Maltechnik im Kunstwerk von Malin Lenz

 

Klein ist groß: Malin Lenzs Kunstwerk hat einen „Excellence-Preis“ bei der internationalen Kunstinstallation 2018 in Köln, Weißenthurm und Kobern-Gondorf gewonnen!

Klein ist groß: Malin Lenzs Kunstwerk hat einen „Excellence-Preis“ bei der internationalen Kunstinstallation 2018 in Köln, Weißenthurm und Kobern-Gondorf gewonnen!

 

Die sehr sparsame Komposition in drei Grüntönen und Schwarz zeigt Quadrate und schlanke Rechtecke (stehend und liegend), zwei kleine Kreise und zwei organische unregelmäßige schwarze Linien, welche diagonal von links nach rechts aufsteigen. Eine Linie teilt das Bild in zwei Hälften. Eine kurze Linie wiederholt die Diagonale parallel in der unteren rechten Ecke.

Mit dem Medium der Malerei hat die Künsterin einen urbanen Raum geometrisch abstrahiert. Moderne Architektur wird geographisch verfremdet und als harmonische Komposition erfasst. Fast könnte man meinen, Kandinsky zu hören: Linie, Punkt, Fläche. In diesem goldenen Schnitt herrschen Spannung und Ruhe, Farb- und Formenklang zugleich. Die architektonische Formensprache strenger Geometrie folgt einer ästhetischen Anordnung im Sinne des Feng Shui, harmonisch bereinigt von den Wirren des Lebens.

Kuben, Kreise und Linien schaffen eine illusionistische Räumlichkeit und verleihen dem Hintergrund eine optisch imaginäre Funktion, welche Leere in energetischer Weise zu Raum verwandelt. Dabei wird die Gattungsgrenze zwischen Malerei und Architektur überschritten und die Kunst in die Planung der realen Welt einbezogen.

Per Klick auf den Link kannst du das kleinformatige Bild in einer Vergrößerung betrachten. Nutze dann bitte die „+Lupe“ dazu:

Malin Lenz, Singapur: „Moments“ (Vergrößerung)

Übrigens malt Malin Lenz – wie alle Künstler – auch große Bilder!

Kleinformatige Bilder eignen sich auch als außergewöhnliche Geschenke für festliche Anlässe!

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck