Sophia Koopman, Niederlande: Symbole der Vanitas (Kunstbetrachtung)

Basierend auf unseren internationalen Kunstprojekten möchten wir das Werk der niederländischen Künstlerin Sophia Koopman etwas näher vorstellen. Aus ihrem umfangreichen Œuvre haben wir drei Bilder ausgesucht, deren spezifische Anschaulichkeit im Mittelpunkt der Interpretation steht. Ihre Portraits welkender Blüten sind melancholische Gedichte, wobei Abstraktion und traditionelle Motivfotografie verschmelzen.

(Blog-Kategorie „Enter into Art – LOUNGE“: Beiträge dieser Kategorie werden gegen ein Honorar für unsere Arbeit als Texter und Grafiker in freier Weise erstelltKünstler und Kunstwerke von uns ausgewählt.)

Die Künstlerin nahm an den folgenden „Enter into Art“-Ausstellungen und Buchprojekten teil:

Bildergalerie von Sophia Koopman

Sophia Koopman 1, Netherlands, Tulip I, 2006, Photo, 11,5 x 14 cm
Sophia Koopman, Netherlands, Tulip I, 2006, Photo, 11,5 x 14 cm

In Sophia Koopmans poetischen Blütenfotos hat die Kunst die Oberhand über Floristik gewonnen. Mit der Kamera als Werkzeug verändert die Fotografin die Wahrnehmung unserer Welt und regt dazu an, die Flüchtigkeit einer Blüte zu erkunden.

Das Kolorit der Blüten ist auf blasse Grau- und Rosatöne reduziert, wodurch der Eindruck von Vergänglichkeit betont wird. Zartes Licht legt sich wie ein Firnis über die Komposition und verleiht den Blüten eine elfenhafte, zeichnerische Note.

Mit nonverbalem Bildvokabular werden sie zu einem Memento mori stilisiert. Schon seit dem 17. Jahrhundert dachte man beim Betrachten von Blumenstillleben nicht nur an Schönheit, sondern immer auch an Vergänglichkeit.

Kunstmeditation

Stell dir vor, du würdest eine Ausstellung mit den Kunstbildern besuchen und sie in achtsamer Weise betrachten. Schließe deine Augen und beobachte bzw. höre deinen Atem so lange, bis du angenehme Ruhe in dir spürst und suche dir ein Kunstbild aus:

  • Worum geht es in dem Bild? Welche Besonderheiten weist es auf?
  • Nimm dir Zeit und analysiere die Farben und die Formen in dem Bild! Welche Farben und Formen kannst du entdecken?
  • Welche Assoziationen weckt das Bild bei dir spontan?
  • Worin liegt das Geheimnisvolle, Unaussprechliche, das wohl rein aus der Seele quellende der Künstlerin?
  • Es ist vollkommen ausreichend, wenn du jetzt etwas Außergewöhnliches fühlst, auch wenn es sich nicht genau fassen lässt.

Autoren: Gabriele Walter + Kurt Ries, Königswinter bei Bonn

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

GOOGLE TRANSLATE – Click the arrow and choose a language!

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen! Internationale Kunstbücher

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck