Mosel: Der landschaftstherapeutische Kurgarten in Bad Bertrich (1)

Zur Einstimmung auf die entspannende Moselreise folgen Sie bitte zunächst einer Einladung in den ersten therapeutischen Landschaftspark Europas. Im Kurbad Bad Bertrich erwartet Sie ein Spaziergang der Achtsamkeit. Auf den Relaxbänken im Park kann man die Beine hochlegen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.

Mosel-Folge-Beiträge:

 

Bad Bertrich - im landschaftstherapeutischen Garten - Mann und Frau auf einer Bank mit blühenden Rhododendren (violett)

Im landschaftstherapeutischen Park Bad Bertrich

 Heilwasser von Mutter Erde

Durch die tiefen Nadelwälder der Eifel schlängelt sich die Straße von der hektischen Autobahn in die Stille hinab. Es gibt viele Möglichkeiten, die Heilkraft der Elemente zu nutzen. Bad Bertrich ist von sieben erloschenen Vulkanen umgeben. Angenehme 32 Grad hat das Heilwasser, das aus großen Tiefen viel Natriumsulfat mitgebracht hat.

Bad Bertrich: Springbrunnen mit Schachspiel im Hintergrund

Am Kurgarten in Bad Bertrich

Die Quelle in dem kleinen Kurbad am Fuße der Eifel ist die einzige Glaubersalztherme in Deutschland. Schon die alten Römer wussten, dass das Heilwasser bei Stoffwechselerkrankungen hilft. In der Vulkaneifeltherme in Bad Bertrich können Sie eintauchen und den Alltag schnell vergessen.

In der Natur heilen

Eingang zum landschaftstherapeutischen Park im Römerkessel Bad Bertrich

Eingang zum landschaftstherapeutischen Garten in Bad Bertrich

Zusätzlich wurden in dem Kurort sieben Themengärten angelegt: Kräutergarten, Fürstengarten, Stiller Garten, Entspannungsgarten, Bewegungsgarten und Lavagarten. Es gibt sogar einen Venen- und einen Diabetes-Pfad. U.a. kann man im oberen Terrassengarten in aller Ruhe seinen Yoga-Übungen frönen.

Der Landschaftspark wurde vom Münchener Psychologen Reinhard Schober nach dem Freudeprinzip der Landschaftstherapie konzipiert.

Dass der Gang durch die Natur und in einen Park gut tut, hat auch die amerikanische Psychologin Dr. Shapiro am eigenen Körper erfahren und deshalb das EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) entwickelt.

Das wissenschaftlich anerkannte Verfahren zur Traumabehandlung ist aus einem Spaziergang durch die Natur hervorgegangen. In jedem Themengarten des therapeutischen Parks im Römerkesseltal von Bad Bertrich hilft eine kleine Anleitung zur Achtsamkeit, die beglückende Wirkung des Parks zu erfahren.

Nehmen Sie sich Zeit, Zeit, Zeit

…lautet deshalb das oberste Gebot im Park. Die gute Stimmung kann man steigern, indem man selbst kleine Quellen der Freude entdeckt. Deren gibt es genug im Park, sei es eine herrlich blühende Wasserlilie mit ihren bizarren Formen und Farben oder der Aufenthalt in dem verspielten Rosenpavillon.

Landschaftstherapie wirkt unbewusst, aber sehr effektiv!

Mit Muße in der Natur relaxen!

Landschaftstherapie soll emotional vorsorgen und den Freudepegel nachhaltig heben, indem sie die Besucher lehrt, die Natur achtsam zu erleben und sich an ihren Schönheiten mehr zu erfreuen als an materiellen Dingen. So schick die Modeschöpfungen in den noblen Vitrinen der Einkaufspromenade des Kurbads auch sind, innere Bereicherung und Vitalisierung lassen sich eher durch die Natur und das Bewusstmachen eines veränderten Lebensgefühls erreichen.

Schon beim Eintritt in den Park wird man gebeten, langsam und nicht schnell einzutreten. Man soll sich den Garten zu eigen machen und ein Stück, besser ein Gefühl, von ihm gedanklich mit nach Hause nehmen. Langsam verlässt man ihn auch wieder, so wie man gekommen ist, und schwelgt in den Farben und Düften der Riesenrhododendren.

Violette Blüte einer Wasserlilie

Am Gartenteich im landschaftstherapeutischen Park in Bad Bertrich

Wenn Sie dann zum Abendessen in einen vollmundigen Moselriesling mit allen Sinnen „hineinlauschen“, klingt es etwa so: Aprikose, Mango, Pfirsich, feines Steinsalz und am Ende feine Zitrusnote.

Fortsetzung:

Die nächste Folge über die Landschaftstherapie führt hinab ins Moseltal und in die Weinblüte hinein.

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck