Wohnen mit Bildern: Zum Kunstgenuss Wein achtsam verkosten (7)

Bei der nun folgenden Weinmeditation handelt es sich nicht um eine Degustation, sondern um eine Geschmacks- und Genussmeditation. Wir tun nichts anderes als den Wein achtsam und voller Würde zu genießen und dabei zu entspannen. Dazu muss man – ähnlich wie bei unserer Kunstmeditation – kein Fachmann bzw. Weinkenner sein. Abgesehen davon, dass die Freude beim Weinverkosten keinesfalls durch Alkohol entstehen sollte, braucht man für eine Weinmeditation nicht mehr als ein halbes Glas zu konsumieren.

 

Beitragsfolge:

 

kunst-wein-lyrik (4)

Kunst und Wein achtsam genießen

.

Wein-Meditation

Bei jeder Vernissage wird Kunst mit dem Weingenuss verbunden. Bevor Sie mit der Weinverkostung beginnen, können Sie die Anleitung für eine Genussmeditation mit einem Kunstbild lesen und die Berührungspunkte zwischen Kunst und Wein reflektieren! Ebenso wie jede Entspannungsübung werden auch unsere Weinmeditationen in der „Du“-Form ausgeführt.

Deine Aufmerksamkeit ist voll und ganz auf die meditative Weinverkostung gerichtet:

Bevor du den Wein eingießt, verinnerliche seinen Namen. Informiere dich über seine Herkunft, sein Alter und das Terroir (Boden, Klima, Landschaft, Kulturhistorie), über den Namen des Winzers und des Weingutes sowie über die Rebsorte und Kelterung sowie über seine Trinktemperatur. Wie alt sind die Rebstöcke? Wie hoch ist der Alkoholgehalt des Weins, wie verlief der Reifeprozess?

 

 

enter-into-artretreat (2)

Mit Kunst und Poesie entspannen

 

Entspanne dann zunächst körperlich und gedanklich, in dem du dreimal in den Bauchraum ein- und ausatmest und deinen Atem beobachtest. Höre deinen Atem! Beim Ausatmen denkst du an einen sonnigen Weinberg, alle störenden Gedanken lösen sich in einem Himmelblau auf. Diese Atemtechnik kann man bei einer Weinmeditation nach jedem Schluck Wein wiederholen!

Schenke nun den Wein ein, wobei du das Glas nur zu einem Drittel füllst. (Selbstverständlich sollte es sich um ein passendes Weinglas handeln.) Stelle das Glas nach jedem Schluck Wein wieder auf den Tisch! Falls es sich ergibt, kannst du gesellig anstoßen und dem Klang achtsam lauschen.

 

enter-into-artretreat (3)

Kunst als Geschenk für die Seele

Klarheit:

  • Hebe das Weinglas gegen das Licht und prüfe den Wein auf Klarheit. Halte das Glas dazu am Sockel fest, senke und schwenke es. (Kannst du vielleicht sog. Kirchenfenster, ölige Schlieren, oder Weinstein im Glas entdecken?)

Farbe:

  • Beurteile nun die Farbe: Purpur, Rubin, Himbeer- oder Brombeerfarben? Ziegel- oder kupferrot? Golden, graugelb, zitronen- oder bernsteinfarben? Vergleiche deine Farbbestimmung mit der Farbe in einer eventuell vorhanden Weinbeschreibung!

Nase (Bouquet):

  • Weiterhin hältst du das Glas am Sockel fest und schnupperst tief hinein, wobei du deine Nase über den Glasrand hältst.
  • Wonach duftet der Wein? Spürst du vielleicht den Einfluss des Bodengesteins oder des Eichenfasses?
  • Schnuppere erneut am Glas und lasse den unterschwelligen Duft des Alkohols außen vor. Konzentriere dich auf die anderen Duftnoten, die in der vielleicht vorhandenen Weinbeschreibung aufgeführt sind, und genieße sie!

 

enter-into-artretreat (1)

Hygieia – Griechische Göttin der Gesundheit

Geschmack:

  • Nimm einen Schluck Wein in den Mund. Spüre die Temperatur und assoziiere die sommerliche Wärme in seiner Herkunftsregion.
  • Durch Rollen und Schlürfen verteilst du den Wein gleichmäßig auf der Zunge und saugst dabei gleichzeitig etwas Luft ein.
  • An deiner Zungenspitze spürst du die Süße des Weins, die im Zusammenhang mit seinem Gehalt an Zucker, der Restsüße und dem Alkohol steht. (In der Fachsprache spiegelt sich das in den Öchslegraden wider).
  • Im seitlichen vorderen Zungenbereich kannst du den mineralischen Charakter des Weinbergbodens wahrnehmen oder vielleicht auch einen feinen Salzton.
  • An deinen hinteren Zungenrändern spielt fein etwas Säure.
  • Zum Geschmack gehört auch der Tastsinn! Mit deiner Zunge kannst du den Körper des Weines erfühlen: Ist er eher dick- oder dünnflüssig?

 

Wein in kleiner Menge genießen und entspannen

Wein in kleiner Menge genießen und entspannen

Aroma:

  • Wie kommt der Wein laut der Fachwelt rüber? Mit einem weiteren Schluck prüfst du, inwieweit du eventuelle Aussagen dazu nachvollziehen kannst.
  • Am Gaumen kannst du schließlich die fruchtigen Aromen herausschmecken – mit herzhaften Noten, seidig und mit feinen Tanninen (Eichenholz der Fässer) im Abgang.
  • Nimm jeweils einen Schluck und konzentriere dich im einzelnen auf die Geschmacks- und Aromatöne. Genieße sie!
    Welche Aromen dominieren?
  • Vielleicht ist ein Hauch davon im Abgang spürbar bzw. als eine Art Rückgeruch aus der Mundhöhle, der dir in die Nase steigt.
  • Achte darauf, wie lange der Geschmack und das Aroma am Gaumen bleiben und wie der Geschmack ausklingt.
  • Atme am Ende wieder ruhig und gelassen in den Bauchraum ein und aus und betrachte die Reaktion deines Geistes auf die Wein-Meditation.

 

skulptur-klassisch

Kunst genießen, verstehen und sich weiterbilden

 .

Mit Kunst und Wein entspannen:

Insbesondere den zweiten Teil unserer Kunstmeditation können Sie analog einsetzen und anstelle von Wein ein kleines Kunstwerk genießen. Bei der Genussmeditation mit einem Kunstwerk wird vor allem die emotionale Seite eines Bildes erfasst.

Bei den Kunstbildern in unserer Online-Galerie (obere Menüleiste: VIRTUELLE KUNSTINSTALLATION) handelt es sich um kleinformatige Bilder verschiedenster Kunsttechniken aus aller Welt. Wenn du auf ein Bild klickst, kannst du es annährend in Originalgröße betrachten.

  • Such dir ein Kunstbild aus und führe – laut der Anleitung für eine Genussmeditation – mit dem kleinformatigen Kunstwerk eine Kunstmeditation durch! (Dazu kannst du das Bild und die Kunstmeditation auch nebeneinander in zwei Bildschirmfenstern öffnen.)
  • Falls du die Kunstmeditation vertiefen möchtest, kannst du die Achtsamkeitsmeditation (Technik, Stil, Form, Farbe, Licht, Meisterschaft) einsetzen.
  • Während du das Kunstbild betrachtest, kannst du ebenso achtsam ein weiteres Schlückchen Wein verkosten!

Interessante Einblicke in die Philosophie von Kunst, Wein und Poesie erhalten Sie in dieser Beitragsreihe „Wohnen mit Bildern„! Kleinformatige Bilder eignen sich auch als außergewöhnliche Geschenke für festliche Anlässe! Ebenso finden Sie auf unserer Website kostenfreie Glückwunschkarten für Festtagsgrüße. Die Grußecken in der Blog-Kategorie „GRATIS“ enthalten auch Kochrezepte und Musik.

 

Mit Kunst und Lyrik entspannen

Mit Kunst und Lyrik entspannen

 .

Weitere verwandte Links auf dieser Website:

Weitere Informationen über Kunstausstellungen, Events, Preisträger ect. finden Sie in der Blogkategorie „KUNSTgenuss“!

 

.

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck