Entspannung im Büro: Fußreflexzonenmassage und gute Laune

Mit der Fußreflexzonenmassage können alle Körperregionen  positiv beeinflusst werden – auch Schultern und Nacken. Barfußlaufen ist eine effektive Fußreflexzonenmassage und ein guter Stimmungsaufheller!

Zusammenfassung und weitere Beiträge der TOP-Folge Entspannung im Büro!

Grundlagen der Fußreflexzonenmassage

Heute möchten wir unsere Füße und Beine entspannen:  Bitte ziehe deine Schuhe aus, lass die Beine locker liegen und alle Verkrampfungen aus den Füßen in den Boden abfließen. Spüre in die Füße hinein und entspanne sie. Betrachte nun deine Füße.

Wie beim Ohr kann man bei den Füßen Ähnlichkeiten mit der menschlichen Körperform wahrnehmen: Der rechte Fuß repräsentiert die rechte, der linke Fuß die linke Körperhälfte.

Wenn sich beide Füße an den Innenseiten berühren, stellen die großen Zehen den Kopf mit dem Gehirn dar, die geschwungene Form der Fußsohle entspricht der S-Form der menschlichen Wirbelsäule. (Die Fußinnenseiten entsprechen den nicht paarigen Organen wie zum Beispiel Speiseröhre und Darm.) Die Ferse entspricht dem Gesäß.

Aufschlussreich ist, dass sich die Reflexzonen für die Schultern im Bereich der Grundgelenke der Füße befinden. Unsere Füße sind Lastenträger und Schwerarbeiter zugleich, ebenso wie unsere Schultern! Betrachtet man seine Füße auf diese Weise, werden die Grundlagen der Fußreflexzonenmassage deutlich, wobei das Wort Reflex etwas irreführend ist.

Die Füße entspannen

Es handelt sich nämlich nicht um Reflexe, sondern um die Wechselbeziehung zwischen Organen und Haut: Die Haut wird von Blutgefäßen und einem dichten Netz von Nervenfasern durchzogen. Haut, Muskeln und Organe sind also – vereinfacht gesehen – miteinander verschaltet.

Durch die Entspannung und Gymnastik der Füße können wir alle Körperregionen – zum Beispiel auch den Schulter- und Nackenbereich positiv beeinflussen!

Zur Fußreflexzonen-Behandlung in Eigenregie seien die folgenden Übungen empfohlen:

Beide Füße nach vorne und zurück strecken (5 sec halten),

so dass sich die Fußgelenke und die Waden dehnen.

Angenehme Wärme durchströmt die Füße.

Rhythmisch mit den Füßen trommeln

Die folgende Übung lockert nicht nur die Füße, sondern auch Beine, Arme und Körper:

Fußreflexzonenmassage durch Fußtrommeln - Zeichnung eines Mannes

Fußtrommeln

Mit den Händen nach einem improvisierten Rhythmus auf die Oberschenkel klatschen (2 – 3 min).

Im selben Rhythmus dazu mit den Füßen trommeln, d.h. den vorderen Teil der Füße rhythmisch heben und senken.

Das Klatschen und Trommeln erfolgt locker und sanft, aber hörbar – im beliebigen Rhythmus.

(Fördert das Gemeinschaftsgefühl, Stimmungsaufhellung und die nonverbale Kommunikation sowie den Aggressionsabbau.)

Auf den Spuren der Mönche

In den Füßen enden die Meridiane, durch welche die Lebensenergie fließt. Deshalb ist das Barfußlaufen die natürlichste und effektivste Fußreflexzonenmassage – insbesondere Spaziergänge am Sand- oder Kieselstrand. Dabei kann man „Mutter Erde“ mit allen Sinnen ergründen.

Zur Entspannungstherapie auf meinen Wanderungen im Siebengebirge am Rhein gehört das Kneippsche Tau- und Bachtreten. Damit führe ich die Teilnehmer sowohl auf den Spuren der Zisterzienser-Mönche (die früher ebenfalls barfuß liefen) als auch aus dem Alltag heraus, so dass sie zugleich fröhlich sind und sich in die Kindheit zurückdenken können.

Empfohlen sei in diesem Zusammenhang auch eine unserer Meditationen mit der Farbe Gelb und den „Kinderszenen“ von Robert Schumann.

Sollte sich in Ihrer Nähe eine Parkanlage mit Wiesen befinden, können Sie vielleicht die Mittagspause entsprechend nutzen!

Vorschau:

Der nächste Beitrag dieser Serie wird sich mit den Meridianen und der Lebensenergie – dem sog. „Qi“ – befassen!

Zusammenfassung und weitere Beiträge der TOP-Folge Entspannung im Büro!

Entspannen Sie unbedingt auch Geist und Seele, lassen Sie den Alltag los! Nutzen Sie dazu alle Angebote im BERNSTEINROSE-BLOG.de!

 

.

Verwandte Seiten auf unserer Website:

 

 

Ohne seelisches Gleichgewicht wird jede körperliche Behandlung oder Entspannung nicht halb so effektiv sein. Mit der Fußreflexzonenmassagen können wir auch andere Körperregionen wie zum Beispiel den Schulter- und Nackenbereich positiv beeinflussen!

Wie in dieser Beitragsserie bereits erwähnt, ist es für das gesundheitliche Gleichgewicht wichtig, nicht nur schmerzhafte Körperteile, sondern unseren gesamten Körper zu entspannen. Im letzten Beitrag hatte ich die Körpermitte mit der inneren Ruhe in Verbindung gebracht, denn Körperentspannung sollte auch immer mit inneren Frieden einhergehen.

Häufig gibt es in unserer Umgebung einen oder mehrere Faktoren, die den Körper aus der Balance bringen können. Nur wenn Sie diese Faktoren kennen, sind Sie in der Lage das Gleichgewicht wieder herzustellen. Leider kann ich Ihnen nicht helfen, diese Faktoren zu beseitigen. Häufig sind dafür grundlegende Maßnahmen nötig.

Aber ohne seelisches Gleichgewicht wird jede körperliche Behandlung oder Entspannung nicht halb so effektiv sein! Nehmen Sie sich deshalb ab und zu aus dem Alltag heraus, um auf andere Gedanken zu kommen. Nachdrücklich möchte ich Ihnen die Festtags-Entspannung in unserem Medita-Blog empfehlen (rechts oben). Dort finden Sie meditative Unterhaltung mit schönen Fotos, Filmen, Kunst, Musik und Poesie. Meditation hilft, das Tonband im Kopf abzuschalten und die Dinge mit Abstand zu betrachten.

Heute möchten wir unsere Füße und Beine entspannen. Am besten Sie ziehen jetzt mal ihre Schuhe aus, lassen die Beine locker liegen und alle Verkrampfungen in ihren Füßen in den Boden abfließen. Nicht wahr, das ist äußerst angenehm! Spüren Sie ganz bewusst die Entspannung in den Füßen.

Wie beim Ohr kann man bei genauerer Betrachtung der Füße Ähnlichkeiten mit der menschlichen Körperform wahrnehmen: Der rechte Fuß repräsentiert die rechte, der linke Fuß die linke Körperhälfte. Wenn sich beide Füße an den Seiten berühren, stellen die großen Zehen den Kopf mit dem Gehirn dar, die geschwungene Form der Fußsohle entspricht der S-förmigen Krümmung der menschlichen Wirbelsäule. (Die Fußinnenseiten entsprechen den nicht paarigen Organen wie zum Beispiel auch die Speiseröhre und Darm.) Die Ferse entspricht dem Gesäß.

Interessant ist, dass sich die Schultern beiderseitig im Bereich der Grundgelenke der Füße befinden. Unsere Füße sind Lastenträger und Schwerarbeiter zugleich, ebenso wie unsere Schultern! Betrachtet man seine Füße auf diese Weise, werden die Grundlagen der Fußreflexzonenmassage deutlich, wobei das Wort Reflex etwas irreführend ist.

Es handelt sich nämlich nicht um Reflexe, sondern um die Wechselbeziehung zwischen Organen und Haut: Die Haut wird von Blutgefäßen und einem dichten Netz von Nervenfasern durchzogen. Haut, Muskeln und Organe sind also, vereinfacht gesehen, miteinandere verschaltet. Durch Entspannung der Füße können wir auch andere Körperregionen wie zum Beispiel den Schulter- und Nackenbereich positiv beeinflussen!

Zur unkomplizierten Entspannung von Füßen und Körper möchte ich Ihnen zwei Übungen anbieten:

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

Translate

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen!

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck