Monica Romero Davila – Mexiko: Schwebende Meduse (Kunstmeditation)

Die Künstlerin Monica Romero Davila aus Mexiko hat einen der Excellence-Jury-Preise der internationalen Ausstellung „Faszination weltweiter Kunst, Farbe und Meditation“ (2016) in Köln, Diez und Nassau gewonnen. Monica Romero abstrahiert in ihrer kleinformatigen Radierung „Medusa“ mit exotischen Rottönen eine Meeresqualle. Aus dem vielfältigen Spektrum der Maltechniken hat sie ein meisterhaftes Kunstwerk geschaffen. In ihrer schillernden Farbigkeit verkörpert die Meduse die Schönheit der Meereswelt.

Monica Romero – Medusa

Monica Romeros Bild hat eine Größe von 10,5 x 5,5 cm. Wenn du auf das Bild klickst, kannst du es annähernd in Originalgröße betrachten. Am Ende des Beitrages findest du einen Link für eine Vergrößerung des Kunstwerkes von Monica Romero. Auf Wunsch kannst du die Vergrößerung in einem anderen Browserfenster öffnen und neben dem Text der geführten Kunstmeditation betrachten.

Einstimmung in die Kunstmeditation:

  • Schließe deine Augen und beobachte bzw. höre deinen Atem so lange, bis du angenehme Ruhe in dir spürst.
  • Betrachte nun das Bild und erfasse es zunächst in seiner Farbigkeit, indem du die Leuchtkraft der weinroten Farbe durch deinen Körper strömen lässt!
  • Lass die Energie und Vitalität der Farbe in dir erstrahlen, strahle selbst in der Farbe, so als ob du in einem Farbkokon stehst. Störende Gedanken lösen sich in der Farbe auf!
  • Worum geht es in dem Bild? Vergegenwärtige dir dazu den Titel des Bildes.

Im wissenschaftlichen Sprachgebrauch heißt die Qualle auch Meduse oder Medusa. Es gibt unendlich viele Medusenarten – eine ist bizarrer als die andere. Am liebsten möchte man die Künstlerin fragen, um welche es sich genau handelt, und sie in aller Ruhe in einem Aquarium betrachten. Aber eigentlich ist das nicht so wichtig, denn Monica Romeros Meduse brilliert in ihrer ganz eigenen Schönheit.

  • Handelt es sich um eine figürliche bzw. gegenständliche oder abstrahierte Bildsprache?
  • Welche Maltechnik (siehe unten) wird zur Darstellung des Themas verwendet? Inwiefern passt sie zu dem Bildsujet?

Genuss- und Achtsamkeitsmeditation mit dem Kunstwerk von Monica Romero Davila

 

Monica Romero Davila, Mexiko, Medusa, Aquatint, Dry point, Chine Collé, 9.5 x 8.5 cm

Monica Romero Davila, Mexiko,
Medusa, Aquatint, Dry point, Chine Collé, 9.5 x 8.5 cm

 

  • Analysiere zunächst die farbliche Zusammenstellung in dem Bild! Wie viele Farben kannst du wahrnehmen?
  • Welche inhaltlichen Ebenen und Formen kannst du in dem Bild entdecken?
  • Woran erinnert dich der Kopf der Qualle? Mütze? Frisur? Blüte?
  • Herrscht in dem Bild Ruhe oder Bewegung? Um welche Art von Bewegung handelt es sich und was verkörpert sie im Grunde?
  • Womit lassen sich die hauchdünnen Fangarme der Qualle vergleichen? Langes Haar? Schleier?
Detail aus dem Bild „Medusa“ der mexikanischen Künstlerin Monica Romero

Detail aus dem Bild „Medusa“ der mexikanischen Künstlerin Monica Romero

Viele Menschen mögen keine Quallen, weil sie auf der Haut Verbrennungen verursachen können. Taucher, Schnorchler, Unterwasserforscher und Fotografen betrachten diese Meeresgetiere jedoch aus einer ganz anderen Perspektive. Ihre bizarren Formen und Farben sowie ihre schwebenden Bewegungen strahlen ungeheure Schönheit aus. Und auch Feinschmecker haben vielleicht eine andere Einstellung zu den Quallen. Vor allem in der asiatischen Kochkunst werden einige nicht giftige Arten als Speise zubereitet und verzehrt.

  • Definiere den Rotton der Meduse etwas genauer. Womit lässt er sich vergleichen? Himbeere, Kirsche, Rose, Rotwein?
  • Verbindet sich mit den Farbklängen vielleicht etwas Fantastisches, Märchenhaftes, Dämonisches oder gar Satanisches?
  • Welcher Farbton dominiert, was mag mit dieser Farbe ausgedrückt werden? Verlockung? Unerreichbare Schönheit?

Im inneren Körper der Qualle mischt sich gelbe Farbe mit einem glühenden Orange, was vielleicht ihr teuflisches Gift symbolisieren mag. Der zarte Rosaton im Hintergrund verleiht der Radierung einen irrealen, ja zauberhaften – einen nach Ferne (oder vielleicht auch nach Sinnlichkeit und Heimtücke?) duftenden Akzent. Verwoben mit den Wattefasern, gewinnt das Bild den Ausdruck einer Schleierhaftigkeit.

  • Welche Assoziationen wecken die purpurnen Farbtöne bei dir?
  • Worin besteht die emotionale Botschaft der Künstlerin? Spüre dich intuitiv in das Kunstwerk hinein, kannst du darin etwas Zauberhaftes, vielleicht auch Poesie erspüren?
  • Wenn dich das Bild berührt, dann öffne ihm dein Herz!
  • Schließe deine Augen! Lass die Schönheit des Motivs in dich eintreten! Infolge des achtsamen Betrachtens bist du jetzt konzentriert und entspannt. Du bist jetzt Kunst und Zauberhaftigkeit!

 

Bildaufbau und Maltechnik im Kunstwerk von Monica Romero

 

Klein ist groß: Monica Romero Davilas Collage hat einen der Excellence-Jury-Preise der Internationalen Kunstinstallation 2016 gewonnen!

Klein ist groß: Monica Romero Davilas Radierung hat einen der Excellence-Jury-Preise der Internationalen Kunstinstallation 2016 gewonnen!

 

Bei Monica Romero Davilas Kunstwerk handelt es sich um eine in Karminrot und Gelb gedruckte Kaltnadelradierung, die mit feinen, weißen Zellstofffasern kombiniert wurde. In Chine-Collé-Manier wurden weiße Wattefasern in das Motiv gedruckt.

Bei der Chine-Collé-Technik legt man zwischen Platte und Druckpapier ein Blatt dünnes japanisches oder chinesisches Papier, welches den Abdruck aufnimmt und dabei auf das Druckpapier gewalzt wird. Raffiniert wurde der transparente Körper der Meduse anstelle von Papier mit Watte dargestellt.

Dem mit einer schweren Presse gedruckten Motiv werden dadurch eine schwebende Leichtigkeit und eine Anmutigkeit von Ferne verliehen. Das eigentliche Motiv der Meduse wurde mit einfachsten Mitteln in die Kupferplatte gekratzt. Gekonnt und fast spielerisch wurden die hauchdünnen Fangarme der Qualle mit der feinen Stahlnadel gezeichnet.

Klein ist groß: Monica Romeros Kunstwerk in einer Vergrößerung

Per Klick auf den Link können Sie das kleinformatige Bild in einer Vergrößerung betrachten. Nutzen Sie dann bitte die  „+Lupe“ und den Schieberegler dazu:

Monica Romero: Medusa (Vergrößerung)

Übrigens malt Monica Romero – wie alle Künstler – auch große Bilder!

Kleinformatige Bilder eignen sich auch als außergewöhnliche Geschenke für festliche Anlässe!

 

 

 

Copyright: Gabriele Walter + Kurt Ries, Königswinter bei Bonn

 

 

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

GOOGLE TRANSLATE – Click the arrow and choose a language!

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen! Internationale Kunstbücher

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck