Gerhard Rasser, Österreich: Orte der Besinnung (Kunstbetrachtung)

Basierend auf unseren internationalen Kunstprojekten möchten wir erneut das Werk des österreichischen Künstlers Gerhard Rasser etwas näher vorstellen. Aus seinem umfangreichen Œuvre haben wir verschiedene Bilder ausgesucht, deren spezifische Anschaulichkeit im Mittelpunkt der Interpretation steht. Auf der Suche nach einem Ideal von Harmonie und Schönheit gelangt er zu zunehmend reduzierteren Bildlösungen. Dabei erfährt auch die Nichtfarbe Weiß eine künstlerische Herausforderung.

(Blog-Kategorie „Enter into Art – LOUNGE“: Beiträge dieser Kategorie werden gegen ein Honorar für unsere Arbeit als Texter und Grafiker in freier Weise erstelltKünstler und Kunstwerke von uns ausgewählt.)

Der Künstler nahm an den folgenden „Enter into Art“-Ausstellungen teil:

Preisträger: Jurypreis für Mixed Media + „Enter into Art – LOUNGE 2“ Excellence-Jury-Preis

Bildergalerie von Gerhard Rasser

Gerhard Rasser 1, Austria, The Big Journey IV-I, Mixed media, 14 x 14 cm
Gerhard Rasser, Austria, The Big Journey IV-I, Mixed media, 14 x 14 cm

Wege ins Nirgendwo

Gerhard Rassers lyrische Bildkompositionen sind kontemplative Ruheinseln in einer ansonsten hektischen Zeit. Grenzenlos schweift der Blick in die Weite der Landschaft.

Die stark geometrisch orientierten Motive sind betont horizontal ausgerichtet und werden nur durch sparsam eingesetzte vertikale Akzente unterbrochen – wie zum Beispiel ein Baum oder ein einsamer Mensch. Durch die Konzentration des Malers auf das unbedingt Wesentliche im Landschaftsbild entsteht ein besonderer Reiz.

Obwohl Menschen scheinbar keinen Platz in seinen Bildern haben und sie ins Nirwana der Einsamkeit entführen, laden sie uns zu einer Reise voller Ruhe und Seelenfrieden ein. Sie führen an Orte, an denen es keine Störung gibt.

Ebenso weisen die Bildtitel der Triptychon-Serien darauf hin, wie Gerhard Rasser seine Kunst erlebt haben möchte. Der Betrachter soll sich meditativ darauf einlassen und in eine eremitische Stille eintauchen. Das Ereignis der Malerei findet in einem pastellfarbenen Raum samtener Unendlichkeit statt.

Gerhard Rasser 3, Austria, Searching X-III, 2018, Watercolor, Crayons, 14 x 14 cm
Gerhard Rasser, Austria, Searching X-III, 2018, Watercolor, Crayons, 14 x 14 cm

Orte der Besinnung

Es gehört zur programmatischen Entscheidung des Künstlers, seine Kompositionen aus spärlichen Elementen aufzubauen und diese aus der Bildmitte herauszurücken, sodass dennoch im Zentrum die Weite und Stille stehen.

Dadurch wird der Bildeindruck in einen gewissen Schwebezustand versetzt. Scheinbar schluckt die reduzierte Farbgebung das Licht, wobei die zarten Abstufungen der Tonwerte für den Betrachter auch eine Herausforderung des Sehens sind und achtsame Konzentration erfordern.

Letzlich scheinen der Malgrund des Künstlers fast von der Farbe entbunden und die Bilder eher aus dem weißen Hintergrund erzeugt zu sein, wobei die Farbschichten extrem dünn sind. Auch dadurch wird die starke Empfindung von Weite und Unendlichkeit erzeugt.

Zuweilen verlassen die Farben ihre physische Präsenz, weiten das Sujet über das Format hinaus in einen imaginären Raum hinein und verleihen ihm jene lyrische Qualität.

Gerhard Rasser 4, Austria, Searching XI-I, 2019, Mixed Media, 14 x 14 cm
Gerhard Rasser, Austria, Searching XI-I, 2019, Mixed Media, 14 x 14 cm

Ja, die Farbe will der Malerei Gerhard Rassers geradzu entzogen sein, um sich in hellster Durchleuchtung aufzulösen. Dabei sind die Figuren nicht steril mechanisch, sondern immer individuell und durchdacht gesetzt.

Kunstmeditation

Stell dir vor, du würdest eine Ausstellung mit den Kunstbildern besuchen und sie in achtsamer Weise betrachten. Schließe deine Augen und beobachte bzw. höre deinen Atem so lange, bis du angenehme Ruhe in dir spürst und suche dir ein Kunstbild aus:

  • Worum geht es in dem Bild? Welche Besonderheiten weist es auf?
  • Nimm dir Zeit und analysiere die Farben und die Formen in dem Bild! Welche Farben und Formen kannst du entdecken?
  • Welche Assoziationen weckt das Bild bei dir spontan?
  • Worin liegt das Geheimnisvolle, Unaussprechliche, das wohl rein aus der Seele quellende des Künstlers?
  • Es ist vollkommen ausreichend, wenn du jetzt etwas Außergewöhnliches fühlst, auch wenn es sich nicht genau fassen lässt.

Weitere Ausstellungen mit Teilnahme von Gerhard Rasser:

Autoren: Gabriele Walter + Kurt Ries, Königswinter bei Bonn

Bitte nutzen Sie das Gästebuch für Ihre Kommentare!

GOOGLE TRANSLATE – Click the arrow and choose a language!

KOSTENLOSES GESCHENKBUCH!
www.bernsteinrose-blog.de / www.meditaterra.de

Als Buchautorin und Journalistin arbeitet Gabriele Walter mit dem Künstler und Grafiker Kurt Ries zusammen. In ihrem Reise- und Relaxblog helfen sie den Lesern, im Sinne der Selbstfürsorge und Prävention Stressverhalten zu korrigieren und sich Energie, Lebensfreude und mentale Kraft zuzuführen. Dabei fördern sie auch Kunst und Muse. INFOS oberste Menüleiste: Referenzen, Über uns, Blog-Überblick, GRATIS-GRUSSKARTEN + ANLEITUNGEN ZUM RELAXEN, KUNSTEVENTS

Kunst genießen! Internationale Kunstbücher

Kleinformatige Bilder von Künstlern aus aller Welt

u.a. Collagen Holzschnitt Linolschnitt Kupferstich Holzstich Radierung Lithographie Ölbilder Aquarelle Zeichnungen Pastell Mixed Media Digitaldruck